Baumarkteigene Marken auf dem Vormarsch

Immer mehr Heimwerker streichen mit den Hausmarken der Baumarktketten - Neben bekannten Markenprodukten bieten die Baumarktketten seit einigen Jahren auch Farben unter eigenem Namen an. Die aktuelle Studie des Paint Quality Institute hat ergeben, dass das Vertrauen der Heimwerker in diese so genannten Eigenmarken kontinuierlich wächstImmer mehr Heimwerker streichen mit den Hausmarken der Baumarktketten - Neben bekannten Markenprodukten bieten die Baumarktketten seit einigen Jahren auch Farben unter eigenem Namen an. Die aktuelle Studie des Paint Quality Institute hat ergeben, dass das Vertrauen der Heimwerker in diese so genannten Eigenmarken kontinuierlich wächst. Ihre Akzeptanz in Deutschland ist im Untersuchungszeitraum beispielsweise um fast zehn Prozent gestiegen. Während im Jahr 2000 nur 40 Prozent der These zustimmten, dass „die Eigenmarke so gut wie eine Industriemarke ist“, waren es nun knapp die Hälfte der Befragten. Diese Tendenz ist europaweit zu beobachten: Die internationale Studie zeigt, dass auch in Frankreich und England die Eigenmarken auf dem Vormarsch sind.

Nach wie vor sind die etablierten Markenprodukte sehr beliebt. Die Studie ergab in diesem Zusammenhang allerdings, dass 52 Prozent der deutschen Hobby-Anstreicher davon ausgehen, dass sich „die meisten bekannten Marken in ihrer Qualität kaum unterscheiden“.

Das Paint Quality Institute wurde 1989 in den Vereinigten Staaten gegründet. Es bietet hersteller- und markenneutrale Informationen rund um das Thema Farbe. Unter www.farbqualitaet.de finden kreative Heimwerker umfassende Infos, Tipps und Tricks zur Gestaltung und zu Materialien sowie Erläuterungen zu den wichtigsten Arbeitsschritten.


www.farbqualitaet.de

- //www.baumagazin.de/2381