Natürlich dämmen – Raumklima erleben (II)

So ist Dämmen mehr als nur Energiesparen: Wärmedämmung spart Energie, klar - das haben alle Dämmstoffe gemeinsam. Kann man mehr erwarten? „Eindeutig ja“, meint Reinhard Doser, Erfinder aus Pfronten. „Holzfaser-Dämmstoffe bieten weitere entscheidende Vorteile. Ein unvergleichlich angenehmes Raumklima ist nur einer davon, dazu kommen vor allem sommerlicher Hitzeschutz und hervorragende Schalldämmung.“So ist Dämmen mehr als nur Energiesparen: Wärmedämmung spart Energie, klar - das haben alle Dämmstoffe gemeinsam. Kann man mehr erwarten? „Eindeutig ja“, meint Reinhard Doser, Erfinder aus Pfronten. „Holzfaser-Dämmstoffe bieten weitere entscheidende Vorteile. Ein unvergleichlich angenehmes Raumklima ist nur einer davon, dazu kommen vor allem sommerlicher Hitzeschutz und hervorragende Schalldämmung.“

Aufgrund unzureichender Dämmung ist das Raumklima oft nachteilig für die Gesundheit. Tauwasserbildung, Schimmel, Zugluft und überhöhte Energiekosten sind die Folge. Natürliche Dämmstoffe nutzen das Potenzial der Natur, um diese Risiken zu vermeiden und die Wohn- und Lebensqualität nachhaltig positiv zu beeinflussen. Holzfaser-Dämmelemente eignen sich dazu ganz besonders. Allerdings ist wichtig, dass sie allein aus Holz hergestellt werden, ohne künstliche Zuschlagstoffe, wie das bereits vielfach gemacht wird.

Darauf legt Reinhard Doser ganz besonderen Wert. Er hat zudem die praktische Anwendung dieser Dämmelemente mit einer pfiffigen Profilidee revolutioniert. Durch eine genial einfache Rand-Profil-Form der Doser Holzfaser-Dämmelemente lässt sich dieser Baustoff in den unterschiedlichsten Bereichen für Schall- und Wärmeschutz einsetzen. So beispielsweise als Trittschalldämmung im Fußbodenaufbau, als Wand-, Decken- und Dachdämmung oder als Beplankung im Holzrahmenbau außen und innen. Und - abgesehen davon, dass natürliche Dämmstoffe von Haus aus unserer Gesundheit zuträglicher sind, nehmen sie Feuchtigkeit auf, speichern sie und geben sie wieder ab. Häuser können so atmen. Das hat einen wunderbar positiven Effekt auf das Raumklima in den eigenen vier Wänden.

Dazu kommt der Temperatur-Ausgleich: Im Winter warm – im Sommer angenehm kühl, das wünschen wir uns. Das können nur wenige Materialien. Dämmstoffplatten aus Holzfasern von Doser bilden durch ihre sehr hohe Wärmespeicherkapazität so eine Ausnahme. Wo die Temperatur nur langsam durch die Wände dringt, ist das Gebäude bestens geschützt gegen Kälte und Wärme. Genau das bewirken Holzfaser-Dämmstoffplatten. Die Wände bleiben immer angenehm warm. Damit lassen sich im modernen Holzbau heute bei richtiger Planung und Ausführung problemlos Niedrigenergie-Standard und guter sommerlicher Hitzeschutz vereinen. Holzfaser-Dämmstoffe schützen nicht nur vor Hitze und Kälte, sondern auch vor hervorragend vor Lärm. Das gilt übrigens auch für den Lärmschutz innerhalb einer Wohnung oder zwischen den Stockwerken.

Der Einbau der modernen Holzfaserplatten ist durch das Profilsystem kinderleicht, deshalb wurde diese Idee auch auf der internationalen Erfindermesse in Genf ausgezeichnet. So kann das jeder schnell und einfach selbst verlegen, egal ob es sich um Wand, Dach oder Trockenestrich für den Fußboden handelt. Der Einbau ist noch dazu völlig unbedenklich. Die Holzfaserplatten von Doser gibt es auch als komplettes Verputzsystem bestehend aus Putzträgerplatten und Verputz. Dieses natürliche Wärmedämmverbundsystem (WDVS) ist bauaufsichtlich zugelassen. Wärmedämmverbundsysteme auf der Basis von Holzfaserplatten sind besonders diffusionsoffen (atmende Wände) und extrem widerstandsfähig. Übrigens, auf bestimmten Holzfaserplatten kann im Innenbereich sogar direkt Lehmputz aufgetragen werden. So gehen die Urbaustoffe Lehm und Holz eine ideale Verbindung ein, die für ein hervorragendes Raumklima sorgt.

Wer auf ein gesundes Raumklima besonderen Wert legt, für den sind Dämmstoff-Platten aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen wie Holzfasern eine ausgezeichnete Wahl. Mehr Informationen über diese natürliche Dämmung, die mehr als nur Energiesparen ermöglicht, bekommt man unter: www.doser-dhd.de.

- //www.baumagazin.de/2862