Ein starkes Angebot für Bauherren: Innovatives Eternit Solarkonzept für neue Hallendächer

Gute Nachrichten für alle Eternit Verarbeiter und ihre Kunden: Ab sofort lassen sich bei der Sanierung oder Neuverlegung eines Eternit Daches mit Wellplatten, Dachplatten oder Dachsteinen die Kosten deutlich reduzieren. Indem die Bauherren nach der Fertigstellung die Fläche des Hallendaches als Standort für eine Photovoltaik- oder Solaranlage vermieten, können sie 20 Jahre lang extra Einnahmen verbuchenGute Nachrichten für alle Eternit Verarbeiter und ihre Kunden: Ab sofort lassen sich bei der Sanierung oder Neuverlegung eines Eternit Daches mit Wellplatten, Dachplatten oder Dachsteinen die Kosten deutlich reduzieren. Indem die Bauherren nach der Fertigstellung die Fläche des Hallendaches als Standort für eine Photovoltaik- oder Solaranlage vermieten, können sie 20 Jahre lang extra Einnahmen verbuchen. Verarbeiter profitieren von diesem Angebot, da dieses Argument ihren Kunden die Entscheidung für ein neues Dach deutlich erleichtert.

Auf ungenutzten Hallendächern schlummert ein großes finanzielles Potenzial. Diese Chance hat die Eternit AG erkannt und kooperiert jetzt mit einem Partnerunternehmen für Photovoltaik- und Solaranlagen. Das Ziel der Zusammenarbeit: Anlagen zur Nutzung von Sonnenenergie auf gewerblichen, industriellen und landwirtschaftlichen Dächern ab 1.000 Quadratmetern Fläche zu errichten und zu vermieten. Diese Leistung können Eternit Verarbeiter ihren Kunden ab sofort anbieten und sich damit deutlich von ihren Wettbewerbern absetzen. Dabei müssen sie keine neuen Techniken oder Verfahren anwenden, da das Partnerunternehmen diese komplett mit der Installation der Anlage übernimmt.

Bauherren erhalten für die Errichtung der Anlage entweder eine jährliche Pacht oder eine einmalige Mietvorauszahlung, zum Beispiel als Anschubfinanzierung für die Sanierung eines alten Daches mit Eternit Wellplatten. So können sie bei einer Mindestdachfläche von 1.000 Quadratmetern und einer tatsächlichen Solar-Nutzfläche von 500 Quadratmetern über 20 Jahre Mieteinnahmen bis zu 16.950 Euro erzielen. Zur genauen Berechnung der möglichen Einnahmen faxen Bauherren einfach die Checkliste Photovoltaik-/Solaranlage an Eternit. Der Bauherr erhält dann umgehend die gewünschte Beratung und natürlich ein konkretes Angebot.

Sonnenenergie ist ein starkes Argument für Eternit Dächer im Hallenbau. Denn nicht zuletzt leisten alle Beteiligten mit der Umsetzung des innovativen Solarkonzepts auch einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz, der sich in doppelter Hinsicht lohnt: finanziell und ökologisch.

Weitere Informationen und Beratungsmittel, zum Beispiel die Checkliste Photovoltaik-/Solaranlagen, erhalten alle Interessenten unter der Eternit Service-Line Dach mit der Nummer 01805-659 659 (0,12 €/Min.) oder per E-Mail unter dach@eternit.de.


Eternit AG

- //www.baumagazin.de/2883