Streifen, Blöcke, Bänder und Farben - Unika-Fasensteine für außergewöhnliches Sichtmauerwerk

Reizvolle, durch ihr Licht- und Schattenspiel lebendige Fassaden und Innenwände lassen sich jetzt mit neuen Fasensteinen der Kalksandsteinmarke Unika gestalten. Durch die abgefasten Kanten ergibt sich ein überaus sauberes Wandbild mit feinem FugennetzReizvolle, durch ihr Licht- und Schattenspiel lebendige Fassaden und Innenwände lassen sich jetzt mit neuen Fasensteinen der Kalksand-steinmarke Unika gestalten. Durch die abgefasten Kanten ergibt sich ein überaus sauberes Wandbild mit feinem Fugennetz. Denn im Gegensatz zum klassischen Kalksandstein-Sichtmauerwerk, das vollfugig mit Dickbettmörtel verarbeitet wird, wird der Fasenstein mit weißem Dünnbettmörtel versetzt.

Die breite Produktpalette der Fasensteine bietet aber noch weitere kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Eine Besonderheit sind farbige Fasensteine in Juragelb, Granitgrau, Aquablau und Sandsteinrot. Dabei werden ökologisch unbedenkliche, anorganische Zuschläge bereits während der Produktion beigefügt, sodass die Steine durchgefärbt sind. Die Farbe kann also weder abplatzen noch abbröckeln. Streifen oder Bänder lassen sich durch Farbkontraste in das Fassadenbild einbringen und können durch Steine in der Sonderhöhe 123 mm zusätzlich betont werden.

Die Steinformate des Unika-Fasenstein-Systems sind auf 12,5 cm Mauerraster ausgerichtet. End- und Passsteine sorgen für eine wirtschaftliche Wandabwicklung ohne zeitraubende Sägearbeiten. Um die schöne Optik nicht durch Elektroinstallationen zu zerstören, sind im Abstand von 12,5 cm Installationskanäle angeordnet, die beim 1/3-Steinverband lotrecht übereinander stehen. Der Elektromeister muss sie nur sauber anbohren, um seine Kabel ohne Schlitze und Rillen im Mauerwerk zu verlegen.

Fasensteinmauerwerk kann ein- und zweischalig verarbeitet werden. Je nach gewünschter Optik, aber natürlich auch nach der Wetterbelastung, bleibt das Mauerwerk unbehandelt oder wird mit einer farblosen Imprägnierung versehen, die den Steinen ihr natürliches Aussehen belässt. Als wirksamer Schutz gegen Verschmutzungen oder aggressive Niederschläge bewähren sich außerdem deckende Beschichtungen in Weiß oder hellen Farben, die die Fasenstruktur erhalten.

Hersteller des Fasenstein-Systems für Sichtmauerwerk ist der Unika-Partner Kalksandsteinwerk Bienwald Schencking GmbH & Co. KG in Hagenbach. Zur Vermeidung von Verlegefehlern liefert das Werk auch individuell auf das geplante Projekt zugeschnittene CAD-Pläne. Weitere Informationen finden Architekten und Planer in der Broschüre „Unika-Fasenstein“, zu bestellen unter www.unika-kalksandstein.de.

- //www.baumagazin.de/3042