Renofloor Bodenbelagsystem mit Intarsien- und Bordüren-Elementen in WunschfarbeEin Bild von einem Steinchen-Boden

Die praktischen Fertigelemente zum Selbstverlegen sind nun auch mit verschiedenen Schmuckmotiven zu haben. Der innovative Bodenbelag aus feinen Quarz- und Marmorkieselchen lässt sich nun noch individueller selbst gestaltenReimund Heller ist begeistert. Er breitet das Renofloor „Puzzle“ vor sich auf dem Tisch aus und schiebt die kleinen Plättchen zu immer neuen Mustern zusammen. „Hier in der Mitte der Terrasse könnte ich mir eine Windrose vorstellen“, überlegt Heller, „am Rand vielleicht mit feinen dunklen Streifen und abgerundeten Ecken.“ Ganz klar: Schon die Planung des neuen Terrassenbelages ist für den gewieften Selbermacher ein Erlebnis.

Renofloor ist ein praktisches Bodenbelagsystem aus leicht verlegbaren Fertigelementen im Format 50x50 cm, die in Deutschland, im mainfränkischen Uettingen, gefertigt werden. Sie bestehen aus sehr feinen, rund gewaschenen Quarz- oder Marmorkieselchen, die in unterschiedlichen Körnungen und sehr vielen ver­schiedenen Farben zu haben sind. Die Steinchen werden fest in ein transparentes, kristallklares Reaktionsharz ein­gebunden und ergeben einen Bodenbelag mit enorm strapazierfähiger und dabei natürlicher Oberfläche in ausdrucksstarker „Feinkiesel-Optik“.

Als Natur­produkt ist der Belag sehr widerstandsfähig und – da er keine Mikroporen aufweist – leicht zu reinigen. Deshalb sind Renofloor Fertigelemente sehr gut auf Balkonen und Terrassen einsetzbar, sie machen aber auch auf Außen- und Innentreppen, in Eingangsbereichen und Wintergärten eine gute Figur.
Schon bisher war es möglich gewesen, Elemente in verschiedenen Farben und Nuancen miteinander zu kombinieren und so einen ganz besonderen Gesamteindruck zu schaffen. Nun bietet Renofloor außerdem die Möglichkeit, verschiedene Intarsien und Bordüren als Schmuckelemente in die Fläche einzulegen. „Das Tolle dabei ist, dass ich die Motive farblich passend selber kombinieren kann“, schwärmt Reimund Heller. „Ich werde mich für helle und dunkle Marmorkieselchen entscheiden – das erinnert gleich an Urlaub in der Toskana.“

Dabei ist das Fertigelemente-System aus dem Fränkischen genau richtig fürs Umbauen, Sanieren oder Aufwerten renovierungsbedürftiger Böden in Eigenregie – auch ohne große handwerkliche Vor­kenntnisse. Das weiß Reimund Heller aus eigener Erfahrung, denn im vergangenen Sommer erst war er einem Arbeitskollegen beim Verlegen eines neuen Balkonbelags zur Hand gegangen. Heller schwärmt: „Die Elemente lassen sich tatsächlich so einfach verarbeiten wie Teppichfliesen, das System hat mich auf den ersten Blick überzeugt.“

Das liegt unter anderem an der besonderen Fertigungsmethode: Die Renofloor Elemente bleiben flexibel und passen sich dem Untergrund leicht an. Sie müssen im Gegensatz zu den meisten anderen Bodenbelägen nicht verklebt werden und sind sofort benutzbar – ohne Wartezeit fürs Trocknen oder Abbinden. Und weil ihre Höhe gerade mal 8 Millimeter beträgt, lassen sie sich problemlos sogar auf einem alten PVC- oder Fliesenboden verlegen.

Dass Reimund Heller nun bis zur Lieferung der extra für ihn gefertigten Fertigelemente noch ein wenig warten muss, nimmt er gelassen hin: „Die Vorfreude ist für einen Heimwerker vielleicht nicht die schönste, aber immerhin die erste Freude.“

RENOfloor GmbH

- //www.baumagazin.de/3702