Noch mehr Möglichkeiten bei der GlasfassadengestaltungFlachglas MarkenKreis stellt neue Fassadenplatte INFRACLAD® E200 vor

Gelsenkirchen, April 2009: Glasfassaden sind aus der urbanen Umgebung nicht mehr wegzudenken. Sie stehen für Eleganz, Modernität, Transparenz und Harmonie. Dabei steht mit den Produkten des Flachglas MarkenKreises eine große Palette modernster Fassadenplatten zur Verfügung, die in Kombination mit Sonnenschutz-  oder Klimaschutz-Gläsern ebenso vielseitig und ästhetisch wie funktional sind. Neu vorgestellt: Die Fassadenplatte INFRACLAD®E200, die sich dank ihrer neutralen Ansicht mit beschichteten Isoliergläsern besonders gut zu einer farbeinheitlichen Ganzglasfassade kombinieren lässt Fassadenplatten erweitern den architektonischen Gestaltungsspielraum. Sie schützen die Fassade gegen Witterungseinflüsse und ergänzen Sonnenschutz- oder KlimaschutzGläser. Mit der INFRACLAD® E200 hat der Flachglas MarkenKreis eine weitere einschalige Fassadenplatte auf den Markt gebracht, die sich mit ihren reflektierenden und farblich harmonisierenden Eigenschaften besonders vielseitig einsetzen lässt.

Neutrale Ansicht

INFRACLAD® E200 passt perfekt zum Sonnenschutzglas INFRASTOP® Brillant 50/25 und zum KlimaschutzGlas INFRASTOP® III Brillant 45/25. Diese neue Fassadenplatte, standardmäßig aus heißgelagertem Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG-H), zeichnet sich durch eine neutrale Ansicht aus. So ist in Verbindung mit den beschichteten Isoliergläsern eine farbeinheitliche Ganzglasfassade möglich. Die reflektierende Metalloxidbeschichtung befindet sich geschützt auf der witterungsabgewandten Seite (Position 2), das erhöht die Lebensdauer und erleichtert die Pflege. Die niedrige Lichtdurchlässigkeit der Beschichtung, die zusätzliche Opacifier wie Emaillierung oder Folie überflüssig macht, und eine Lichtreflexion nach außen von 19% machen die INFRACLAD® E200 zu einem funktional überzeugenden Modul. INFRACLAD®E200 kann neben der linienförmigen Lagerung auch punktförmig gehalten werden.

Akzentuieren oder harmonisieren – das vielseitige Fassadenplattenprogramm

Der Flachkreis MarkenKreis bietet insgesamt zwei Fassadenplatten-Kategorien, die sich in ihrer optischen Wirkung unterscheiden. Reflektierende Fassadenplatten, zu denen INFRACLAD® und INFRACOLOR® Fassadenplatten gehören, sowie DELOGCOLOR® und DELOGCOLOR  DESIGN®, die kreativen farbigen Fassadenplatten.

DELOGCOLOR® sind ganzflächig farbig emaillierteund DELOGCOLOR DESIGN® zusätzlich im Siebdruckverfahren gestaltete Fassadenplatten, die sich besonders als Akzent gebende Elemente der Fassadengestaltung eignen. Die Farb- oder Dekorbedruckung lässt sich auch auf gebogene Gläser aufbringen und ist besonders hochwertig, farbecht und langlebig. Neben Siebdruckmustern wie geometrischen Punkten und Streifen sind Sonderdekors sowie Schriftzüge und Firmenlogos möglich.

Die Standardfarbpalette umfasst diverse Weiß-, Grau- und Schwarztöne sowie zahlreiche RAL-Farbtöne. Darüber hinaus sind Zwischentöne und Sonderfarben in Anlehnung an andere Farbsysteme wählbar. Um eine höhere Farbbrillanz zu erreichen, kann Optiwhite als besonders farbneutrales Basisglas eingesetzt werden. In jedem Fall sollte die Farbauswahl mit Hilfe eines Glasmusters erfolgen, da die Kombinationsgläsern mit ihren Eigenschaften das Farbergebnis beeinflussen können.

Reflektierende Fassadenplatten

INFRACLAD®und INFRACOLOR® sind funktional und farblich die idealen Kombinationspartner der INFRASTOP® Sonnenschutzgläser.
Die Reflexionsbeschichtung von INFRACOLOR® liegt in der Regel auf Position 1 (Ausnahme Typ E 040: Pos. 2), die Rückseite ist grundsätzlich zusätzlich emailliert.
Außer den einscheibigen INFRACLAD® Fassadenplatten bietet das umfangreiche INFRACLAD®-Programm auch einen zweischeibigen Aufbau mit ausgewählten INFRASTOP®-Beschichtungen an. Hier sorgt eine Emailleschicht auf Pos. 4 zusätzlich zur Sonnenschutzbeschichtung auf Pos. 2 für eine maximale Farbanpassung von Fassadenplatte und Sonnenschutzglas.
Einige Varianten von DELOGCOLOR® und INFRACLAD® lassen sich mit dem selbst reinigenden Pilkington Activ™ kombinieren.
Außen liegende, transparente Sonnenschürzen runden das Produktprogramm ab. Mit ihrer rückseitigen Reflexionsbeschichtung ohne Emaillierung schützen sie die Innenräume effektiv vor zu starkem Lichteinfall.




*** 
Der Flachglas MarkenKreis ist ein Zusammenschluss von 26 mittelständischen Unternehmen an 32 Standorten in der Bundesrepublik Deutschland. Die juristisch und organisatorisch selbstständigen Mitglieder der Gruppe produzieren Marken-Funktionsgläser (Isoliergläser, Einscheiben- und Verbundsicherheitsgläser) in Lizenz. Die Fertigung erfolgt gemäß einheitlicher Qualitätsrichtlinien und aus Halbzeugen der Pilkington Deutschland AG. Als vertriebsorientierte Systemzentrale unterstützt die Flachglas MarkenKreis GmbH mit Sitz in Gelsenkirchen die Aktivitäten ihrer Mitglieder bei der Vermarktung durch zahlreiche Dienstleistungen und ergänzt die bestehenden Produktmarken durch die Entwicklung effektiver Servicemarken. Mehr Informationen gibt es unter www.flachglas-markenkreis.de.
 ***


- //www.baumagazin.de/4061