Industrieverband Hartschaum entwickelt Initiative "STYROPRO" weiterRunder Tisch mit Energieberatern aus verschiedenen Gewerken bringt offenen Dialog und neue Ideen

Heidelberg, im Dezember 2011 – Die vor einem Jahr angelaufene Imagekampagne "STYROPRO" des Industrieverbands Hartschaum (IVH) hat den Wärmeschutz mit Styropor bereits erfolgreich in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Bei allen Planungen der energetischen Sanierung oder entsprechenden Maßnahmen im Neubau sind die Energieberater das zentrale Bindeglied. Um diese über die Kampagne zu informieren, sie aktiv in die Themenfindung mit einzubeziehen und auch um Einblicke in deren Arbeitsalltag zu bekommen, lud der IVH zum Runden Tisch nach Heidelberg.Als Mittler zwischen Handwerkern, Fachhandel und Industrie einerseits sowie den Bauherren andererseits gaben die fünf anwesenden Energieberater am Runden Tisch wertvolle Einblicke in ihren Arbeitsalltag. Dabei ist das Berufsbild der Energieberater in den Medien zwar allgegenwärtig vertreten, bei genauerer Betrachtung aber sehr heterogen. Die wesentlichen Untergruppen sind Handwerker, Schornsteinfeger, Ingenieure und Architekten. Alle haben neben ihren originären Aufgaben zusätzlich die Weiterbildung zum Energieberater absolviert.

Anforderungen an den Berufsstand steigen stetig

Durch das Aufkommen immer neuer Richtlinien und Verordnungen werden die Beratungsanforderungen stetig komplexer. Die Kunden sind im Gegensatz zu noch vor zehn Jahren besser informiert und erwarten eine kompetente Energieberatung zu den einsetzbaren Materialien.

EPS Hartschaum als Dämmstoff nach wie vor bewährt

Besonders auf dem Gebiet der Wärmedämmung sind momentan viele Veränderungen im Gange, auch hier müssen die Energieberater über neue Richtlinien und Weiterentwicklungen der Materialien informiert bleiben. Seit über 50 Jahren bewährt sich der Dämmstoff EPS Hartschaum (Styropor), auch aktuell gehört er zu den am meisten verwendeten Dämmstoffen, wie die anwesenden Fachleute bestätigten.
Für Architekten und Planer ist vor allem das Argument der ein Leben lang unveränderten Produktqualität überzeugend, wodurch eine größtmögliche Planungssicherheit garantiert wird. Zudem ist der Dämmstoff durch sein geringes Gewicht leicht zu verarbeiten und vielfältig einsetzbar: Er eignet sich sowohl für die Dämmung von Außen- und Innenwänden, Decken und Böden als auch der Dächer. Bei den Bauherren und Modernisierern ist der Dämmstoff vor allem dank seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses beliebt. Außerdem wird mit einer intakten Wärmedämmung ein entscheidender Beitrag zum Klimaschutz geleistet und ein angenehmes Raumklima garantiert.

Stärkere Vernetzung erforderlich

Gegen die Verwirrung in der Branche kann eine engere Vernetzung und eine aktive Informationspolitik helfen – auch mit Hilfe des IVH. Ein Ansatz, der im Rahmen der „STYROPRO“-Kampagne weiter verfolgt werden soll. „Für uns ist es extrem wichtig, in einem aktiven Austausch mit allen Interessensgruppen zu stehen. Gerade bei den Energieberatern sehen wir ein enormes Potenzial. Kaum eine Berufsgruppe kann uns so viele wertvolle Informationen über Trends und Belange geben, die die Bauherren interessieren und bewegen“, erklärt Dr. Hartmut Schönell, Geschäftsführender Vorstand des IVH.

Weiterentwicklung der Initiative

Auch für den IVH selbst boten die teilweise kontrovers geführten Diskussionen Anregungen. „Wir haben an dem Tag sehr viel gelernt. Vor allem auch, dass wir mit unserer Initiative „STYROPRO“ zwar auf einem richtigen Weg sind, aber es noch ein großes Potenzial an Branchenthemen gibt. Das war uns in einem solchen Umfang noch gar nicht bewusst“, so Dr. Martin Schäfer, Mitglied des Vorstandes des IVH und Mitinitiator der Kampagne.

Über den IVH:
Der Industrieverband Hartschaum (IVH), Heidelberg, ist der Dachverband der Hersteller von Dämmstoffprodukten aus EPS. Der Verband wurde im November 1973 in Frankfurt gegründet. Nur die IVH-Mitgliedsunternehmen dürfen ihre Dämmstoffe unter der Markenbezeichnung Styropor vertreiben und das hierfür eingeführte Qualitätssiegel verwenden.

Industrieverband Hartschaum (IVH)

- //www.baumagazin.de/4741