Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Auch im Winter: Obstgehölze richtig schneiden

Ab Ende Januar kann man an milden Tagen mit dem Schnitt von Kern- und Beerenobst beginnen. Der Schnitt ist nicht nur für den Ertrag und die Qualität des Obstes wichtig. ...[mehr]

Baumarkt - Sicherheitssysteme

Schweres richtig aufbewahren

Schweres richtig aufbewahrenInformatives über Schwerlastregale

: Müssen schwere Dinge sicher aufbewahrt werden, sind Schwerlastregale ideal. Sie halten den kontinuierlichen Belastungen durch das hohe Gewicht stand und erfüllen längst nicht nur im gewerblichen Bereich ihren Zweck. Auch in der heimischen Garage, der Werkstatt oder einem Hobbyraum leisten sie treue Dienste. Beim Kauf gibt es jedoch einige Faktoren zu beachten. [mehr]

Das intelligente Zuhause effektiv schützen

: Die Digitalisierung zieht mehr und mehr auch in den privaten Bereich ein. Seit mehreren Jahren wird das intelligente Zuhause – auch Smart Home genannt – speziell für Neubauten immer beliebter. Das Smart Home umfasst verschiedene Automationsverfahren zur Vernetzung von digitalen Heimgeräten. Das Smart Homes sorgt für die automatisierte Kommunikation über das Heimnetzwerk. [mehr]
Die Geschichte des Brandschutzes

Die Geschichte des Brandschutzes

: Feuer ist grundsätzlich eine gute Sache. Die Entdeckung und vor allem die kontrollierte Beherrschung des Feuers war ein Meilenstein in der Menschheitsgeschichte. Doch der Weg dahin war lang und steinig. Zunächst einmal waren die Vorfahren des heutigen Homo Sapiens noch nicht in der Lage, Feuer selbst zu entfachen. In einem ersten Schritt gelang es aber immerhin, Feuer, welches auf natürliche Weise entstand (z.B. durch Blitzschläge) am Leben zu erhalten und auf eine gewisse Art zu kontrollieren. [mehr]

Richtig LüftenWichtiger Beitrag gegen das Coronavirus

: Zu AHA kommt L: Neben Abstands- und Hygieneregeln sowie Alltagsmasken (Mund-Nasen-Schutz) ist eine regelmäßige und richtige Raumlüftung notwendig, um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu senken. Das gilt etwa in Bauwagen, Arbeiten auf Baustellen mit geschlossener Gebäudehülle, Sammelunterkünften, Kundenbereichen und Büros, teilt die Baugenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) mit. Der Grund: Beim Übertragen des Coronavirus von Mensch zu Mensch spielen nach derzeitigen Erkenntnissen neben Tröpfchen beim Sprechen, Husten oder Niesen gerade auch Aerosole eine große Rolle. [mehr]

Zum HerbstbeginnSicher unterwegs auf der Baustelle

: Mit dem Herbst verbunden sind früher einsetzende Dunkelheit, häufiger Regen, erster Frost und plötzlich auftretender Bodennebel. Unfallrisiken für Beschäftigte auf Baustellen sollten daher rechtzeitig in den Blick genommen werden. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) gibt Tipps für Unternehmen und Mitarbeitende, um sicher durch die ungemütliche Jahreszeit zu kommen. [mehr]

Feuer- oder Diebstahlgefahr reduzierenBetonfertiggaragen bieten mehr Sicherheit als Carports

: PKW-Brände sind selten, kommen aber dennoch vor. Ein defektes Kabel oder ein defekter Akku bei E-Autos sowie auslaufendes Benzin, das sich an heißen Motorteilen entzündet, sind mögliche Ursachen für einen Fahrzeugbrand. Gefährlich wird es, wenn das Fahrzeug beispielsweise in einem Holzcarport steht, denn dann kann das Feuer ungehindert auf die Holzkonstruktion und im schlimmsten Fall auch auf das anliegende Wohngebäude übergreifen. [mehr]
Professionelle Sicherheit in der Werkstatt

Professionelle Sicherheit in der Werkstatt

: Den Holztisch selbst bauen? Das Auto in Eigenregie reparieren? Vorsicht – denn etliche Gefahrenquellen lauern in der Werkstatt. Bei 1000 Vollarbeitern liegt die Quote mit 24,2 meldepflichtigen Arbeitsunfällen im Jahr 2018 höher als im Vorjahr, das besagt der Bericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Sicherheit und Gesundheit (Berichtsjahr 2018, Veröffentlichungsjahr 2020). [mehr]

Sicherheit auf Baustellen ist das A und O!

: Es wird gesägt, geflext und in mehreren Metern Höhe agiert – So ist das Arbeiten auf der Baustelle. Eine Baustelle bietet zahlreiche Stellen, die zu einem Unfall führen können. Wer die Sicherheit auf seiner Baustelle nicht ausreichend ernst nimmt, läuft nicht nur Gefahr, dass Sachschäden entstehen, sondern riskiert, dass sich Menschen verletzen. Bevor Sie sich daher an ein privates Vorhaben oder ein gewerbliches Unterfangen wagen, sollten Sie die wichtigsten Aspekte des sicheren Arbeitens auf einer Baustelle kennen. Hierzu gehört in erster Linie qualitativ hochwertige Werkzeug, das regelmäßig geprüft sowie gewartet wird. Hinzu kommt, beim Arbeiten an der Hausfassade ein stabiles, sicheres Gerüst, welche Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern absolute Standsicherheit gewährleistet. [mehr]