Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Mehr Sicherheit für die Tür

Haustüren oder Wohnungstüren sollten gegen Aufbruch geschützt werden. Dazu muß die Tür einen Sicherheitsbeschlag erhalten, der von außen nicht abzuschrauben ist. ...[mehr]

Baumarkt - Sicherheitssysteme (Seite 3)

Tresore im EigenheimTresore in Haus und Wohnung - Sicherheit für Wertgegenstände und Dokumente

: Im Laufe des Lebens sammeln sich in jedem Haushalt Wertgegenstände an, die Sie nicht einfach nur in einem Schrank oder in einer Schublade unterbringen möchten. Bargeld, Schmuck, wichtige Dokumente oder kleine Goldmünzen sollten unter Verschluss aufbewahrt werden. Eine Geldkassette, die leicht mitgenommen werden kann, ist oftmals nicht ausreichend. Sie können in Ihre Wohnung oder in Ihr Haus einen Tresor integrieren. Es gibt verschiedene Lösungen, die Sie auch nachträglich einbauen können. [mehr]

ArbeitsschutzUnfallgefahr auf Baustellen senken

: Laut Statistik steigen die Zahlen von Arbeitsunfällen, obwohl sich die Unfallgefahr auf Baustellen und im Handwerk mit Belehrungen und Maßnahmen zum hochwertigen Arbeitsschutz senken lässt.  [mehr]

RauchmelderpflichtNach 10 Jahren müssen neue ran!

: Als Rheinland-Pfalz 2003 die Pflicht zur Installation von Rauchwarnmeldern einführte, war das Bundesland Vorreiter in Deutschland. Kurz danach folgten das Saarland (2004), Hessen (2005) und Schleswig-Holstein (2005). Bis auf Berlin, Brandenburg und Sachsen haben inzwischen alle Bundesländer nachgezogen und den Brandschutz durch Meldegeräte gesetzlich vorgeschrieben. Zunächst waren nur Neu- und Umbauten betroffen. Für bestehenden Wohnraum gab es, je nach Länderregelung, eine zum Teil mehrjährige Frist zum Nachrüsten. Inzwischen sind auch diese Aufschübe fast überall abgelaufen. So ist bald jeder Haushalt der involvierten 13 Bundesländer mit Rauchwarnmeldern ausgestattet. [mehr]

Sichere Türen für den KellerVerriegeln!

: In Deutschland wird statistisch gesehen etwa alle drei Minuten eingebrochen. Um sich effektiv davor zu schützen, sollte neben den Fenstern und der Haustür vor allem der Kellereingang gesichert werden. Die Polizei empfiehlt, mindestens Türen der Widerstandsklasse WK 2 einzusetzen. [mehr]

Warum der Bau Gefahren birgt– und wie man sie minimieren kann

: Rund 900.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle passieren jedes Jahr. Dies bedeutet einen geschätzten Ausfall der Bruttowertschöpfung von 68 Milliarden Euro. Über 100.000 Unfälle entfallen dabei auf das Baugewerbe, das mit 50 schweren meldepflichtigen Unfällen pro Jahr, hier führend ist. Vor allem Dachdecker und Gerüstbauer zählen dabei zu den gefährlichsten Handwerken. [mehr]

RauchmelderSeit dem Jahreswechsel auch in vielen Bestandsbauten Pflicht

: In Neubauten sind Rauchwarnmelder in fast allen Bundesländern bereits vorgeschrieben. Zum Jahreswechsel traten auch für viele Bestandsbauten neue Regelungen in Kraft: So endete am 1. Januar die Nachrüstpflicht in Baden-Württemberg und Hessen. In Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen ist der 31. Dezember 2015 der Stichtag. [mehr]

Einbruchschutz für Haus und WohnungWelche Sicherheitsmaßnahmen helfen

: Allein 2013 verzeichnete die Statistik fast 150.000 versicherte Wohnungseinbrüche in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen erneuten Anstieg von 3,7 Prozent. Das ist der höchste Wert der vergangenen 15 Jahre. Der dabei entstandene Schaden liegt bei 480 Millionen Euro. Rolf Mertens, Versicherungsexperte von ERGO, gibt nützliche Sicherheitshinweise, wie Verbraucher die eigenen vier Wände vor Einbruchdiebstahl schützen können. [mehr]