Erhöhte Sicherheit am GaragentorViele setzen auf Lichtschranken

Nach Jahrzehnten gefällt auch das zuverlässigste Garagen-Schwingtor oft nicht mehr. Dann wird es heute meist durch ein automatisches Garagen-Sectionaltor ersetzt. Bei der Tormodernisierung empfehlen renommierte Hersteller besonders Familien mit kleinen Kindern weitere Sicherheitseinrichtungen wie zum Beispiel Lichtschranken.Ein Sectionaltor bietet einige bauartbedingte Vorteile: Da es nicht ausschwingt, bleibt mehr Platz in und vor der Garage. Autos können dicht vor der Garage geparkt werden. So passt zum Beispiel auch der Zweitwagen in eine kurze Einfahrt. Zudem lässt sich ein automatisches Sectionaltor per Fernbedienung öffnen ohne auszusteigen. Man kann direkt in die Garage fahren und bleibt so auch bei Regen trocken. Nicht zuletzt kann man Kinder ruhigen Gewissens vor dem Tor Ball spielen lassen, denn: Moderne Sectionaltore zeichnen sich durch zahlreiche Sicherheitsmechanismen aus. Zwischen den einzelnen Torgliedern sorgt ein Klemmschutz dafür, dass Finger so gut wie nicht gequetscht werden können. Eine gewisse Gefahr geht auch von der sich senkrecht nach unten schließenden Unterkante des Tores aus. Daher schreibt eine europäische Norm vor, dass ein Sectionaltor, falls es beim Schließen auf ein Hindernis trifft, sofort stoppen und wieder öffnen muss. „Doch viele Bauherren gehen heute einen Schritt weiter“, sagt Michael Rahe, Produktmanager bei der Hörmann KG, „und statten ihr Tor mit einer Lichtschranke aus.“ Diese ist bei neuen Toren mit Antrieb als Sicherheitszubehör erhältlich. Ihr Vorteil: Das Tor stoppt beim Schließen berührungslos und erhöht so die Sicherheit deutlich. Moderne Antriebe können auf so genannten automatischen Zulauf programmiert werden. Dieser schließt das Tor nach einer vorgegebenen Zeit. Bei dieser komfortablen Lösung ist der Einsatz einer Lichtschranke aus Sicherheitsgründen sogar vorgeschrieben.
Eine weitere Lichtschranken-Lösung bietet sich für Garagen-Sectionaltore mit einer eingebauten Tür an. Die so genannte Schlupftür ermöglicht es, die Garage schnell und bequem zu betreten, ohne das Tor öffnen zu müssen. Praktisch besonders dann, wenn die Garage keine Nebentür hat. Hörmann empfiehlt hier, um Kollisionen mit Hindernissen zu vermeiden, die Voreilende Lichtschranke VL2. Hier läuft ein Lichtstrahl direkt unterhalb der Kante, der bei Unterbrechung das Tor sofort berührungslos stoppt. Lichtschranken von Hörmann sind ab 60 Euro (UVP) erhältlich.

- //www.baumagazin.de/4079