Der richtige RauchwarnmelderWissen, worauf es ankommt

Nicht zuletzt die Einführung der Rauchwarnmelderpflicht in immer mehr Bundesländern hat für ein riesiges und damit auch für Sicherheitsprofis zunehmend schwer zu überblickendes Angebot an entsprechenden Geräten gesorgt. Wollen Verbraucher ihre Wohnungen oder Häuser mit Rauchwarnmeldern ausstatten, fühlen sie sich daher oft überfordert. Dabei braucht es nur eine Handvoll Kriterien, um die Spreu vom Weizen zu trennen.Prüfsiegel für Qualität: Als Mindestanforderung muss ein Rauchwarnmelder der Produktnorm DIN EN 14604 genügen. Zu erkennen ist dies am CE-Zeichen.

Auf der wirklich sicheren Seite mit dem "Q":
Das langjährig bekannte VdS-Prüfzeichen hat mit dem „Q“ einen neuen Partner bekommen. Die Verbindung der beiden Logos signalisiert: Der so gekennzeichnete Rauchwarnmelder hat die weltweit härtesten Qualitätsprüfungen – vfdb-Richtlinie 14-01 – bestanden. Mit dem „Q“ gekennzeichnete Melder wie der Hekatron Genius H oder die funkvernetzte Ausführung Genius Hx stehen für maximale Alarmsicherheit im Brandfall.

Wartungsarm auch im Langzeitbetrieb: Vor allem im Niedrigpreissegment werden Rauchwarnmelder mit Alkaline-Batterien ausgestattet, die regelmäßig ausgewechselt werden müssen. Im Laufe der Betriebsjahre erhöhen sich aber durch den häufigen Batteriewechsel die Kosten pro Melder stetig. Besser ist es da, gleich zu Meldern mit einer Lithium-Langzeitbatterie zu greifen. Bei den Meldern der Genius-Familie von Hekatron ermöglicht diese einen Betrieb von bis zu zehn Jahren ohne Batteriewechsel über die gesamte Nutzungsdauer des Geräts hinweg.

Funkvernetzung in größeren Objekten: Auch ein einzelner qualitativ hochwertiger Stand-alone-Rauchwarnmelder kann im Brandfall Menschenleben retten, wenn er korrekt installiert ist. Für größere Wohnungen, mehrgeschossige Häuser und erst recht für Objekte mit mehreren Parteien empfehlen sich jedoch funkvernetzte Melder. Sie alarmieren auch diejenigen Personen, die sich gerade nicht in räumlicher Nähe zum Brandherd aufhalten. In ihrem jüngsten Vergleichstest zeichnete die Stiftung Warentest den Hekatron Genius Hx als Sieger unter den funkvernetzbaren Rauchwarnmeldern aus (Zeitschift test, Ausgabe 1/2013).

- //www.baumagazin.de/4988