Baugeld: Stabilisierung auf weiterhin niedrigem Niveauvon Robert Haselsteiner*

An den Anleihemärkten ist es zu einer weiteren Stabilisierung gekommen. Damit haben sich auch die Baugeldkonditionen nach dem Anstieg der vergangenen Wochen beruhigt: Zehnjähriges Baugeld hat sich knapp unter 4 Prozent eingependelt. Es wäre jedoch verfrüht, infolge dessen weitere Zinsanstiege auszuschließenAn den Anleihemärkten ist es zu einer weiteren Stabilisierung gekommen. Damit haben sich auch die Baugeldkonditionen nach dem Anstieg der vergangenen Wochen beruhigt: Zehnjähriges Baugeld hat sich knapp unter 4 Prozent eingependelt. Es wäre jedoch verfrüht, infolge dessen weitere Zinsanstiege auszuschließen. Denn: Über die längerfristigen Inflationsaussichten herrscht Verunsicherung und die Konjunkturentwicklung in den Schlüsselwirtschaften ist uneindeutig. Zudem sind weitere Schritte der Notenbanken zu erwarten: Dass der neue US-Notenbankchef Ben Bernanke die Leitzinsen erhöhen wird, ist sehr wahrscheinlich. Und auch in Euroland sehen wir eine Anhebung auf 3,0% noch vor dem Sommer. Immobilienkäufer und Umschulder sollten ihre Entscheidungen nicht von Spekulationen über die künftige Zinsentwicklung abhängig machen.

Interhyp rät daher dazu, die aktuelle Beruhigung beim Baugeld zu nutzen. Kaufinteressenten können die historisch gesehen immer noch sehr günstigen Zinsen mit attraktiven Immobilienpreisen verbinden. Nach zehn Jahren der Stagnation könnten die Immobilienpreise besonders in den gefragten Ballungsräumen von einer Konjunkturerholung deutlich profitieren. Die massiven Aufkäufe deutscher Wohnimmobilien durch internationale Investoren sind ein Vorbote dieser Entwicklung. Wichtig beim Immobilienerwerb ist die Wahl der richtigen Kreditart. Die Konditionen für Kredite mit langen Zinsbindungen von 15 und 20 Jahren sind aufgrund der sehr flachen Zinsstrukturkurve immer noch sehr attraktiv. Auch Volltilger-Darlehen, die mit einer erhöhten Tilgung sicherstellen, dass bis zum Laufzeitende die vollständige Rückzahlung gesichert ist, sind in der aktuellen Zinsphase sehr sinnvoll. Und Umschuldungsinteressenten sollten auf jeden Fall die Prolongationsangebote ihrer bestehenden Darlehensgeber sorgfältig mit den besten Angeboten im Markt vergleichen.

Die Bestsätze für Annuitätendarlehen für 5 Jahre liegen derzeit bei 3,73%, für 10 Jahre bei 3,99%, für 15 Jahre bei 4,23%, für 20 Jahre bei 4,34% effektiv.

Tendenz:
- kurzfristig: seitwärts
- mittelfristig: aufwärts



*Robert Haselsteiner ist Gründer und Vorstand der Interhyp AG. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Investment Banking - unter anderem im Fixed Income Bereich - bei Salomon Brothers und Goldman Sachs.

- //www.baumagazin.de/2914