Bauherren sparen durch Leitzinssenkung nochmals rund 2.000 Euro bei KreditaufnahmeZinsen für Darlehen um weitere 0,1 Prozentpunkte gesunken

Immobilienkäufer können sich besonders über die jüngste Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) freuen. Ein 200.000-Euro-Immobilienkredit mit zehnjähriger Zinsbindung verbilligt sich laut HypothekenDiscount allein durch den jüngsten Zinsrutsch um 2.170 Euro.„Da nicht alle Kreditinstitute Zinssenkungen zeitnah an den Kunden weitergeben, sollten Kreditnehmer unbedingt mehrere Angebote einholen“, rät Oppel. Wie ein aktueller Vergleich des Baugeldvermittlers unter 70 Kreditanbietern ergeben hat, können Darlehen mit zehnjähriger Zinsbindung derzeit ab rund 3,9 Prozent aufgenommen werden. Die teuersten Anbieter verlangen mehr als 5,5 Prozent.

Ausgelöst wurde der Zinsrückgang durch die Wirtschaftsentwicklung. Der Leitzins in der Euro-Zone hat ein neues historisches Tief erreicht: Am ersten Donnerstag im März verkündete Jean-Claude Trichet, Chef der Europäischen Zentralbank in Frankfurt, eine Senkung des Refinanzierungssatzes um 50 Basispunkte auf nun 1,5 Prozent. „Damit setzen die Notenbanker ihre Zinspolitik der kleinen Schritte fort. Seit Oktober haben Europas Währungshüter den Leitzins um 275 Basispunkte gesenkt“, erläutert Oppel. Geschäftsbanken können sich nun noch günstiger bei der EZB refinanzieren. Mit der Verbilligung des Geldes sollen Investitionen und Konsum der brachliegenden Wirtschaft angekurbelt werden, um den Verlauf der Rezession abzumildern.

Doch wichtiger als die Zinsentscheidung selbst war der Ausblick für die nächsten Monate. Trichet rechnet mit einer „langen Phase eines großen wirtschaftlichen Abschwungs.“ Die EZB korrigierte ihre Wachstums- und Inflationsprognose nach unten. Für 2009 erwarten die Notenbanker nun ein Schrumpfen der Wirtschaft um 3,2 bis 2,2 Prozent. Frühestens 2010 sei mit einem Aufschwung zu rechnen. Die Inflation taxieren die EZB-Experten dieses Jahr nun auf 0,1 bis 0,7 Prozent und 2010 auf maximal 1,4 Prozent.

Gewinner der Krise bleiben Eigenheimer. „Anders als in Großbritannien, in den USA oder in Spanien ist der deutsche Immobilienmarkt stabil“, erklärt Oppel. Hier zahlt sich jetzt die konservative Finanzierung insbesondere bei selbstgenutzten Immobilien aus. Gleichzeitig profitieren Verbraucher mit Kreditbedarf von einem Zinsniveau nahe seiner historischen Tiefstände. 

- //www.baumagazin.de/4040