Weitsicht zahlt sich aus!Bei Finanhzierung regelmäßige Modernisierungen einplanen

Um den Wert einer Immobilie langfristig zu bewahren oder sogar zu steigern, sollten Hausbesitzer regelmäßig Modernisierungen einkalkulieren.Es lohnt sich von Anfang an vorausschauend zu planen und finanzielle Rücklagen zu bilden, um die später notwendigen Renovierungsarbeiten und Schönheitsreparaturen umzusetzen. So bleiben Haus oder Wohnung eine solide Wertanlage und stabile Säule für die Altersvorsorge. Laut BHW Bausparkasse muss beispielsweise das Dach einer Immobilie nach 20 bis 30 Jahren erneuert werden, Außenanstrich, Heizung, Fenster und die sanitären Anlagen sind spätestens nach rund 20 Jahren in renovierungsbedürftigem Zustand. Kosten, auf die Immobilienbesitzer vorbereitet sein sollten. Zum Werterhalt sollten daher etwa 1% der Kaufsumme einer Immobilie jährlich für Instandhaltungmaßnahmen zurückgelegt werden, rät die BHW.

- //www.baumagazin.de/4433