Das WeberHaus PlusEnergie-Konzept

Ökologisch und finanziell die optimale Lösung: Bei der Errichtung eines Eigenheims geht es für Bauherren längst nicht mehr nur darum, die Baukosten möglichst gering zu halten – auch die spätere finanzielle Belastung, die sich beispielsweise durch den Strom- und Heizungsverbrauch ergibt, soll im Rahmen bleiben. Daher planen künftige Hausbesitzer vielfach schon beim Entwurf ihres Domizils die Nutzung regenerativer und kostengünstiger Energien wie Sonnen- und Erdenergie einÖkologisch und finanziell die optimale Lösung: Bei der Errichtung eines Eigenheims geht es für Bauherren längst nicht mehr nur darum, die Baukosten möglichst gering zu halten – auch die spätere finanzielle Belastung, die sich beispielsweise durch den Strom- und Heizungsverbrauch ergibt, soll im Rahmen bleiben. Daher planen künftige Hausbesitzer vielfach schon beim Entwurf ihres Domizils die Nutzung regenerativer und kostengünstiger Energien wie Sonnen- und Erdenergie ein. Das Hausbauunternehmen WeberHaus hat diesen Trend erkannt und weitergedacht – das Ergebnis: das PlusEnergie-Konzept. WeberHäuser, die nach diesem Prinzip gebaut sind, nutzen natürliche Ressourcen und gewinnen sogar mehr Energie als sie verbrauchen.

Basis des neuen PlusEnergie-Konzeptes ist die von WeberHaus entwickelte „Övo-Natur“-Wand. Das Besondere: Die Außenwand ist mit Holz gedämmt und verfügt so über ideale Wärmedämmeigenschaften. Der minimierte Heizenergiebedarf sorgt für ein Plus im Geldbeutel und wirkt sich zudem positiv auf die Umwelt aus, denn der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß ist deutlich reduziert.

In Kombination mit moderner Haustechnik sorgt die ÖvoNatur-Wand dafür, dass das PlusEnergie-Haus mehr Energie gewinnt als es verbraucht: Eine Geothermie-Pumpe versorgt das Eigenheim mit kostenloser Erdwärme, die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach nutzt die Kraft der Sonne und wandelt sie in Strom um. Da die Anlage mehr Elektrizität erzeugt, als das Haus benötigt, wird die zusätzliche Energie ins öffentliche Stromnetz eingespeist und vom Netzbetreiber mit 0,518 Euro pro Kilowattstunde vergütet. So wird die Photovoltaik-Anlage zur lohnenden Investition.

Über die Vorteile des neuen PlusEnergie-Konzeptes und sein Herzstück – die innovative ÖvoNatur-Wand – können sich interessierte Bauherren am Tag der offenen Tür bei WeberHaus informieren. Anlässlich des „Tags des Deutschen Fertigbaus“ am 6. und 7. Mai öffnet das Hausbauunternehmen seine Türen zu den Produktionsstätten im badischen Rheinau-Linx. Im sauerländischen Wenden haben Besucher am 7. Mai die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu erfahren, wie ein Haus in vorgefertigter Holzrahmenbauweise entsteht. Der Eintritt zum Tag der offenen Tür ist frei.

Weitere Informationen zu WeberHaus gibt’s im Internet unter www.weberhaus.de

- //www.baumagazin.de/2934