Ein Haus zieht um

T-Com Haus - nur noch bis 9. Juli in Berlin: Bis zum Ende der Fußballweltmeisterschaft begeistert das T-Com Haus die Besucher der Bundeshauptstadt durch seine außergewöhnliche Architektur und die Haustechnik der Zukunft. Anschließend geht es auf die Reise zu seinem neuen BesitzerBis zum Ende der Fußballweltmeisterschaft begeistert das T-Com Haus die Besucher der Bundeshauptstadt durch seine außergewöhnliche Architektur und die Haustechnik der Zukunft. Anschließend geht es auf die Reise zu seinem neuen Besitzer.

Wo das Aufsehen erregende Haus künftig stehen wird, ist noch nicht bekannt, aber der Verkauf hat begonnen. Bauherren, die von einem großzügigen Heim in außergewöhnlicher Optik träumen, können sich im WeberHaus Bauforum in ihrer Nähe über das Haus und die Verkaufskonditionen informieren. Egal, wo die künftigen Bewohner leben, dank der modernen Holzrahmenbauweise kann das Gebäude problemlos in Berlin ab- und auf ihrem Grundstück wieder aufgebaut werden. Vom Glasdach über den Balkon bis hin zu den Wand- und Deckenelementen werden alle Bauteile demontiert und von einem 40-Tonnen-Kran auf Transporter verladen. Im Grunde Routine für den Hausbauspezialisten aus Rheinau-Linx, dessen Häuser in witterungsgeschützten Werkshallen vorgefertigt, als Bauelemente zum Kunden transportiert und dort in kürzester Zeit aufgebaut werden. Immer sorgt ein erfahrener Verlademeister dafür, dass alle Hausteile unbeschadet in der neuen Heimat ankommen.

Außergewöhnliche Architektur
Schon von außen strahlt das Eigenheim Modernität und Zeitgeist aus: Der Materialmix aus Glas und Stahl verleiht dem zweigeschossigen Gebäude ein extravagantes Aussehen. Weiße Säulen stützen den Stahlbalkon, ein Torbogen im Eingangsbereich lockert die Nordfassade auf. Über die drei bodentiefen Glastüren in der Südfassade gelangt viel Licht in den Wohn- und Essbereich. Helligkeit und eine offene Gestaltung prägen die Räume, die auf 240 Quadratmetern viel Raum für die ganze Familie bieten.

Das ungewöhnliche Architekturkonzept wurde von WeberHaus speziell für das T-Com Haus entwickelt. „Unser Entwurf erfüllt alle Anforderungen innovativer Haus- und Kommunikationstechnik und schafft zugleich behagliche und intelligente Lebensräume“, sagt Dr. Ralph Mühleck, Geschäftsführer des Unternehmens.

Umweltbewusste Bauweise
Das T-Com Haus überzeugt aber nicht nur durch die außergewöhnliche Architektur, sondern auch durch eine moderne und Energie sparende Bauweise. Das Gebäude verbraucht dabei nur etwa halb so viel Energie wie ein durchschnittliches deutsches Einfamilienhaus.

Weitere Informationen zum Haus der Zukunft gibt es unter www.t-com.weberhaus.de. Ein Bauforum in der Nähe findet sich unter www.weberhaus.de.

- //www.baumagazin.de/2984