Ein Fertig-Massivhaus von Mutter ErdeKompromisslose Bio-Bauweise konsequent neu durchdacht

Wohnen in Harmonie mit der Natur, mit einem Fertighaus von Mutter Erde: In kompromissloser Bio-Bauqualität, aus naturreinen Roh-Baustoffen wie Lehm, Kalk, Holz und Schilf, anstatt aus oft sondermüllträchtigen Verbund-Baumaterialien. Völlig frei von bauchemischen Zusätzen. Von Baubiologen - in intensiver Zusammenarbeit mit dem bekannten Öko-Architekten Prof. Klaus-Dieter Luckmann - konzipiert und bis ins kleinste Detail durchdacht. Gesünder und kosteneffizienter kann man nicht bauen. Ein konsequent ganzheitliches Konzept für mehr Lebensfreude, Lebensqualität und Nachhaltigkeit.Wohnen in Harmonie mit der Natur, mit einem Fertighaus von Mutter Erde: In kompromissloser Bio-Bauqualität, aus naturreinen Roh-Baustoffen wie Lehm, Kalk, Holz und Schilf, anstatt aus oft sondermüllträchtigen Verbund-Baumaterialien. Völlig frei von bauchemischen Zusätzen. Von Baubiologen - in intensiver Zusammenarbeit mit dem bekannten Öko-Architekten Prof. Klaus-Dieter Luckmann - konzipiert und bis ins kleinste Detail durchdacht. Gesünder und kosteneffizienter kann man nicht bauen. Ein konsequent ganzheitliches Konzept für mehr Lebensfreude, Lebensqualität und Nachhaltigkeit.

Mit diesem Konzept ist die Göttinger Ideenschmiede esendo eines der ganz wenigen Unternehmen, das 100% naturreine Roh-Baustoffe einsetzt: Keine Kunststoff-Vergütungen, keine Verbundbaustoffe, keine Lösungsmittel, keine Bauchemie, kein Bio-Etikettenschwindel... Viele moderne Häuser sind unglaublich vollgestopft mit tausenden chemischen Stoffen wie Formaldehyd (in Spanplatten und Leimen), PVC, Styrol (in Kunststoffen) Fluor, Anilin, Quecksilber, Arsen (in Farben, Lacken, Teppichen und Tapeten) etc. Das trifft sogar auf viele so genannte Biohäuser zu. Und selbst in geringer Konzentration können Dauerbelastungen zu gravierenden Gesundheitsschäden führen.

Betritt man hingegen so ein Lehm-Massivhaus, so fällt sofort das unvergleichlich angenehme Raumklima auf. "Das hat damit zu tun, dass Lehm die Luftfeuchtigkeit bzw. Wärme optimal reguliert und Schadstoffe bindet", erläutert Marcus Wagner von esendo. Diese konsequent neu durchdachten Bio-Häuser sind Holzrahmenbauten, die mit Lehmbausteinen ausgefüllt werden. Die Lehm-Massiv-Bauweise in zeitsparender Vorfertigung der Bauteile ist ein echter Durchbruch. Die Grundbaustoffe sind Holz, Lehm und Ton, wobei über 80 % der Masse aus Lehm besteht.

Lehm-Massivhaus
Lehm-Massivhaus
Die Trockenbauweise mit Lehmsteinen hat noch weitere Vorteile. Die Bauzeit beträgt nur drei Monate und statt der üblichen 15.000 Liter Wasser werden bei dieser Bauweise nur 600 Liter verbraucht. Das ist gut für die Umwelt, aber auch für die Menschen, die in dem Haus wohnen. Denn Nässe in einem Bauwerk bedeutet Gesundheitsgefahren, insbesondere durch Schimmel. Die Lehm-Massivbauweise ist zudem ein hochwirksamer Schutz gegen Elektrosmog und ein ausgezeichneter Schallschutz. Bei der Ausgestaltung der Innenräume wird auf jedes kleine Detail geachtet: Naturfarben, Vollholz- und Terracotta-Böden, naturreine Lehm- und Kalkputze sowie Holzkastenfenster sorgen für ein unvergleichlich angenehmes Raumklima. Wandheizungen und Heizleisten erzeugen gesunde behagliche Strahlungswärme. Abgeschirmte Kabel, Zentralstaubsauger, Sonnenkollektoren sowie eine Regenwassernutzungsanlage gehören zur Standardausstattung der Häuser.

In den - aus reinen Naturbaustoffen gefertigten - Lehm-Massiv-Fertighäusern stehen die Gesundheit der Bewohner, die angenehme Wohnatmosphäre und die Nachhaltigkeit an vorderster Stelle. Und das Erfreuliche: Diese Bauweise ist keineswegs teurer als herkömmliche Bauweisen und die Bauzeit beträgt nur drei Monate. Mehr über das kompromisslose Lehm-Haus-Konzept erfährt man im Internet unter: www.esendo.de

- //www.baumagazin.de/3801