Ziegel als ZehnkämpferMassive Mauerziegel überzeugen als „Allrounder-Baustoff“

Massive Mauerziegel sind der meistverkaufte Wandbaustoff in Deutschland. Nicht ohne Grund: Denn sie überzeugen durch ihre vielfältigen, guten Eigenschaften. Dazu zählen insbesondere die hohe Wärme- und Schalldämmung als auch ein guter Brandschutz. Ziegel können jedoch noch in weiterer Hinsicht punkten: Als „Zehnkämpfer“ unter den Baustoffen vereinen sie die klassischen Eigenschaften der massiven Ziegelbauweise mit zusätzlichen Vorteilen, wie beispielsweise Wertbeständigkeit, Sicherheit und ökologische Unbedenklichkeit. „Durch ihre Vielfalt an Positiv-Eigenschaften unterscheiden sich massive Mauerziegel deutlich von anderen Wandbaustoffen“, erläutert Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber von der Unipor-Ziegel-Gruppe.
 
Bauherren achten bei der Wahl des Wandbaustoffes auf mehrere Aspekte: Das Mauerwerk soll sowohl Wohngesundheit als auch finanzielle Vorteile bieten. Zudem möchten sich Familien in den eigenen vier Wänden gut beschützt und geborgen fühlen. Der Mauerziegel vereint eine Vielzahl positiver Eigenschaften und empfiehlt sich als wohngesunder und kostengünstiger Baustoff. Denn der Ziegel überzeugt gleich in vielfacher Hinsicht und gilt daher unter Fachleuten als „Zehnkämpfer“ unter den Baustoffen. „Unipor-Mauerziegel punkten insbesondere in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit“, erklärt Dr. Thomas Fehlhaber, Geschäftsführer der Unipor-Ziegel-Gruppe.

Ökologische und damit gesundheitliche Aspekte gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Massive Mauerziegel bestehen aus den rein natürlichen Ressourcen Ton, Lehm und Wasser. Ohne künstliche oder bauchemische Zusätze garantiert der Ziegel somit Natürlichkeit. Für die Gesundheit der Bewohner ist zudem das Raumklima ein wichtiger Faktor. Hier spielt der Herstellungsprozess der Ziegel eine besondere Rolle: Beim Brennen im Hochofen entstehen im Inneren der Ziegel unzählige Luftporen, die für einen guten Feuchteschutz sorgen. Die so entstandenen Kapillaren nehmen die Feuchtigkeit in den Räumen auf und geben sie erst bei trockener Umgebung langsam wieder ab. So wird dem gefährlichen Schimmel im Haus effektiv vorgebeugt und es entsteht ein angenehmes Wohlfühlklima.

Zu einem gesunden Wohnen gehört außerdem Ruhe in den eigenen vier Wänden. Der Mauerziegel bietet durch seine Masse einen hohen Schallschutz, der den Lärm von den Nachbarn oder die laute Musik der eigenen Kinder effektiv abblockt. In der heutigen Zeit moderner Mobilfunk-Geräte ist zudem ein ausreichender Schutz vor Strahlung wichtig. Gerade die Gefahr, die von der steigenden Anzahl an Mobilfunk-Sendern ausgeht, ist umstritten. Bewohner von Ziegelhäusern müssen sich um dieses Thema keine Sorgen machen, da Mauerziegel nachweislich einen hohen Schutz vor Elektrosmog bieten.

Neben der Gesundheit spielt die Sicherheit der Gebäudehülle auch eine entscheidende Rolle bei der Wahl des Wandbaustoffes. Bei Ausbruch von Feuer bietet der Baustoff Ziegel einen hohen Brandschutz. Schon bei der Herstellung ist er „durchs Feuer“ gegangen und kann daher nicht brennen. Wände aus Unipor-Ziegeln halten dem Feuer lange genug stand, um alle Personen sicher aus dem Haus zu retten. Neben einem Brand können auch ein Erdbeben oder Unwetter die Standsicherheit des Hauses gefährden. Massives Ziegel-Mauerwerk bietet eine sichere Stabilität. Da der Rohbau eines Ziegelhauses aus nur einem Baustoff errichtet wird, ist die Statik nicht durch unterschiedliche bauphysikalische Eigenschaften verschiedener Baustoffe beeinträchtigt. Darüber hinaus verformen sich Mauerziegel nicht. „Nach dem Aufmauern schrumpfen oder dehnen sich Mauerziegel nicht aus. So bleibt die Statik des Hauses gewährleistet“, erläutert Unipor-Geschäftsführer Dr. Thomas Fehlhaber.

In Zeiten steigender Energiepreise ist für Bauherren zudem kostensparendes Wohnen wichtig. Mit Ziegel-Mauerwerk lässt sich sowohl beim Bau als auch während der Nutzungsphase Geld sparen. Massive Mauerziegel von Unipor besitzen selbst ohne zusätzliche Außendämmung einen sehr guten Wärmeschutz, der auch im Winter die Kälte draußen hält und so die Energiekosten senkt. Häuser aus Ziegeln eignen sich zudem als sichere Altersvorsorge. Bereits beim Brennen erhält der Ziegel seine Endform, die sich nicht mehr verändert. Dadurch kann das Eigenheim mehrere Generationen lang genutzt werden, ohne dass teure Instandhaltungskosten anfallen. Diese Langlebigkeit garantiert eine hohe Wertbeständigkeit: Selbst nach 40 Jahren kann ein massives Ziegelhaus noch gut weiterverkauft werden. „Der Ziegel ist somit ein Wandbaustoff, der kostensparendes Wohnen garantiert und seine Wirtschaftlichkeit in allen Nutzungsphasen zeigt“, verdeutlicht Fehlhaber.

- //www.baumagazin.de/4044