Baumängel und NotfälleHotel wird nur im Notfall bezahlt

Gerade erst ist die Familie ins neue Heim eingezogen, schon sind erste Schäden sichtbar. Die Handwerker, kaum aus dem Haus, kehren zurück und mit ihnen Lärm und Baudreck, der ständig weggewischt werden muss. Schön ist das nicht, aber oft nicht zu ändern.Wer nun im Ärger kurzentschlossen ins Hotel zieht, der sollte vorsichtig sein, mahnt der Verband Privater Bauherren (VPB), denn die Baufirma muss nicht unbedingt für die Hotelkosten aufkommen. Im Gegenteil, ein gewisses Maß an Einschränkungen müssen Hausbesitzer während der Nachbesserungsarbeiten aushalten. Erst wenn das eigene Haus objektiv nicht mehr zumutbar bewohnt werden kann, darf auf ein Hotel oder eine angemessene Ersatzwohnung ausgewichen werden. Häufiger Handwerkerbesuch, vermehrte Reinigungsarbeiten, nicht nutzbare untergeordnete Bereiche des Hauses, reichen noch nicht aus, um auf Kosten der Firma ins Hotel zu ziehen.

- //www.baumagazin.de/4919