Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Werkzeuge: Die Handkreissäge

Für lange, gerade Schnitte in Holz oder Platten aus Holzwerkstoffen ist die Handkreissäge das richtige Werkzeug ...[mehr]

Recht & Steuer - Steuertipps (Seite 2)

ARGE rät:Mit Handwerkerrechnung Steuern sparen!

: Wer in den nächsten Wochen seine Einkommensteuererklärung
vorbereitet, der sollte die Handwerkerrechnungen nicht vergessen. Daran erinnert
die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen
Anwaltverein (DAV). Insgesamt 20 Prozent der Lohnkosten - maximal 3.000 Euro - können
für das zurückliegende Jahr 2008 steuerlich geltend gemacht werden. Damit beträgt die
Steuerersparnis letztmalig bis zu 600 Euro. Diese Summe kann direkt von der geschuldeten Steuersumme abgezogen werden. [mehr]

Selbständigen Unternehmer:Umsatzsteuerfalle droht!

: Ärzte, Apotheker, Architekten, aber auch selbständige Friseure, Bäckermeister oder IT-Unternehmer müssen aufpassen, wenn sie ein privates Wohnhaus bauen und dabei Firmen mit Sitz im Ausland beschäftigen. Als selbständige Unternehmer schulden sie dann nämlich dem deutschen Fiskus Umsatzsteuer, warnt Rechtsanwältin Heike Rath, Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV). „Diese Umkehr der Steuerschuldnerschaft ist vielen Betroffenen nicht bekannt. Das ist eine veritable Umsatzsteuerfalle!“ [mehr]

Steuervorteil für schwefelarmes HeizölBundesregierung fördert Verwendung der umweltschonenden Heizölsorte

: Schwefelarmes Heizöl schont die Umwelt und hilft, Energie zu sparen. Deshalb wird es seit 1. Januar 2009 steuerlich begünstigt. Der Mineralölsteuersatz liegt um 1,5 Cent je Liter unter dem des klassischen Heizöls. Mit dem Steuerbonus will die Bundesregierung eine breitere Verwendung dieser Heizölqualität fördern. Schwefelarmes Heizöl soll zum Standardbrennstoff in Ölheizungen werden. [mehr]

VPB rechnet: Mehrwertsteuererhöhung durch kluge Planung einsparen

: „Bauen Sie jetzt schnell, bevor die Mehrwertsteuererhö-hung kommt!“ Solche und ähnliche Appelle aus der Bau- und Immobilienwirtschaft verunsichern zurzeit viele angehende Bauherren. Dabei, so hat der Verband Privater Bauherren (VPB) ausgerechnet, lässt sich die ab 1. Januar 2007 anstehende Mehrwertsteuererhöhung um drei Prozentpunkte durch geschickte Planung einsparen [mehr]

Mehrwertsteuererhöhung 2007: Immobilienvorhaben bereits im Sommer 2006 in die Wege leiten

: Um zur Mehrwertsteuererhöhung 2007, die gestern vom Haushaltsausschuss noch einmal bestätigt wurde, ähnliche Panikkäufe wie zur Abschaffung der Eigenheimzulage zu vermeiden, sollten Immobilieninteressenten bereits jetzt Objekte besichtigen und Preise studieren. "Wer erst in den letzten drei Monaten 2006 aktiv wird, setzt sich unnötig unter Druck", sagt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG [mehr]

Altbauerweiterung: Die richtige Konzeption bringt volle Eigenheimzulage

: Die richtige Strategie entscheidet bei Umbauten von Altimmobilien über die Förderung der Eigenheimzulage. Nur wer seinen Altbau so erweitert, dass nach dem Gesamteindruck eine neue Wohnung entsteht, darf dafür die maximale Eigenheimzulage beantragen. Über diesen wichtigen Aspekt bei Umbauten informiert Anette Rehm von der Quelle Bausparkasse alle Hauseigentümer [mehr]

Auch ein altes Gemaeuer hat seine Reize

: Am 18. September 2005 wird neu gewaehlt. Welche steuerlichen Folgen das bringen wird, ist fraglich. Eines ist jedoch abzusehen: Die Tage der Eigenheimzulage sind gezaehlt. Deshalb lohnt es sich gerade jetzt, ueber Alternativen zum Haeusle-Bauen nachzudenken. Denn denkmalgeschuetzte Objekte und Immobilien in Sanierungsgebieten bringen auch heute schon lukrative Steuervorteile [mehr]

Eigenprovision bei Immobilienkauf nicht steuerpflichtig

: Auf eine interessante Entscheidung des Bundesfinanzhofs im Zusammenhang mit einem Grundstückerwerb weist Herman Michels von der Quelle Bausparkasse hin. Wer beim Kauf einer Immobilie vom Vermittler des Grundstückgeschäfts eine Provision für den Abschluss des Kaufvertrags erhält, braucht diesen Betrag nicht als sonstige Einkünfte versteuern [mehr]