Social Media

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Heimwerkertipps
Mehr Sicherheit für die Tür

Haustüren oder Wohnungstüren sollten gegen Aufbruch geschützt werden. Dazu muß die Tür einen Sicherheitsbeschlag erhalten, der von außen nicht abzuschrauben ist. ...[mehr]

Spezial - Aktuelles (Seite 5)

Wege zum Traumhaus

: Um ein Haus z. B. in Düsseldorf bauen zu können, stehen noch viele Schritte vorher. Zu aller erst muss natürlich ein Grundstück besichtigt und angeschafft und das Haus von Grund auf durch geplant werden. Dazu stellen sich die Fragen, welche Fläche das Haus haben soll, wie groß soll der Garten sein, eine Garage links oder rechts vom Haus, Keller und Dachboden dabei? Manchmal finden Sie das Haus, welches ihnen gefällt auch schon in gebauter und fertiger Form zu kaufen. Informationen dazu finden Sie auf duesseldorf-immobilienbewertung.com. [mehr]

Solarstromspeicher-Kosten um 40 % gesunkenNeue KfW-Förderung seit Jahresbeginn

: Seit Jahresbeginn können wieder staatliche Zuschüsse aus dem Speicherförderprogramm der KfW beantragt werden. Förderfähig sind stationäre solare Batteriespeichersysteme in Verbindung mit einer maximal 30 Kilowatt leistenden Solarstromanlage. Die Förderung (KfW 275) besteht aus zwei Teilen: einem zinsgünstigen KfW-Kredit sowie einem Tilgungszuschuss der Bundesregierung in Höhe von 19 Prozent. Der Tilgungszuschuss wird nur für das Batteriespeichersystem gewährt, nicht für die Photovoltaikanlage. [mehr]

LagerhallenbauKosten und Vorteile

: Um in der heutigen Wirtschaftswelt mitzuhalten, ist es für Unternehmen wichtig zu expandieren, also zu wachsen. Ohne Investitionen ist Wachstum jedoch unmöglich, die Expansion also ausgeschlossen. [mehr]

Effizienzlabek für alte HeizanlagenPflicht ab 2017

: Ab 2017 müssen Bezirksschornsteinfeger alte Heizanlagen mit einem Label versehen, das Verbraucher über die Effizienz ihrer Anlagen informiert. Nachdem das Heizungslabel ein Jahr lang freiwillig vergeben werden konnte, wird dies mit dem Jahreswechsel zur Pflicht für Anlagen, die älter als 15 Jahre sind. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de) hin, die rund 300 Handwerker zu ihren Erfahrungen mit dem Label befragt hat. [mehr]

Drei von vier Mietern wollen Eigentümer seinWohntraumstudie 2016

: Nichts verheißt so viel Sicherheit und Geborgenheit wie das eigene Zuhause. 74 Prozent aller Mieter in Deutschland wünschen sich daher, früher oder später Wohneigentum zu erwerben. Besonders stark ist dieser Wunsch unter jüngeren Menschen: Neun von zehn Mietern unter 40 Jahren möchten eines Tages Immobilienbesitzer sein. Dies ist ein Ergebnis der Interhyp-Wohntraumstudie 2016. [mehr]

Globale Temperaturrekorde und Sturzfluten in DeutschlandVorgeschmack auf die Sommer der Zukunft?

: Was passiert, wenn die fortschreitende Erwärmung durch den menschengemachten Klimawandel mit dem natürlichen Klimaphänomen El Niño zusammenkommt, wird dieses Jahr besonders deutlich. Die globale Temperaturen springen auf neue Rekordwerte: Global der wärmste Sommer und unter Umständen das wärmste Jahr seit 1880. Dabei zeigt sich das Wetter mit zahlreichen Dürren und Überschwemmungen häufig von seiner extremen Seite. [mehr]

So schnell verkaufen sich Immobilien in deutschen MetropolenImmobilien in Berlin verkaufen sich am schnellsten

: Immobilien jeglicher Art stehen in Deutschland hoch im Kurs. Insbesondere in Großstädten wächst die Nachfrage stetig an. Führt das wachsende Interesse zu veränderten Verkaufsabwicklungen und höheren Preisen? Die auf Maklervermittlung spezialisierte Immobilienberatung HAUSGOLD hat aus dem eigenen Datenbestand Vermarktungszeiträume für die Städte Berlin, Hamburg, Köln und München analysiert. Zudem wurden die erzielten Verkaufspreise für Häuser und Wohnungen miteinander verglichen. [mehr]

Mehrheit möchte in Stadtnähe wohnenLänge des Arbeitsweges zählt

: Neben Ausstattungsmerkmalen spielen die Lage und Faktoren der direkten Umgebung eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für ein Eigenheim. So ist es für Kaufinteressenten von großer Bedeutung, wie lange sie täglich zu ihrer Arbeit fahren. Das ist ein Ergebnis des aktuellen „Immobilienbarometers“, für das im Auftrag von Interhyp und ImmobilienScout24 im Mai 2016 insgesamt 2.225 Kaufinteressenten befragt wurden. [mehr]