Heimwerker-Wissen auf dem Prüfstand

Heimwerker sind heute selbstbewusster und trauen sich mehr zu als noch vor wenigen Jahren. Doch sind sie auch besser informiert? Dies war eine der Fragen, die das Paint Quality Institute in seiner aktuellen Verbraucher-Studie zum Umgang mit Farbe untersuchte. Die internationale Befragung ergab: Gerade bei den deutschen Hobby-Malern ist die Bereitschaft groß, das Know-how rund um Farbe und Pinsel zu erweiternHeimwerker sind heute selbstbewusster und trauen sich mehr zu als noch vor wenigen Jahren. Doch sind sie auch besser informiert? Dies war eine der Fragen, die das Paint Quality Institute in seiner aktuellen Verbraucher-Studie zum Umgang mit Farbe untersuchte. Die internationale Befragung ergab: Gerade bei den deutschen Hobby-Malern ist die Bereitschaft groß, das Know-how rund um Farbe und Pinsel zu erweitern.

Die Studie zeigt, dass der Wissensstand kontinuierlich steigt. So geben die Heimwerker nicht nur pauschal an, heute höhere Standards als früher zu besitzen (76%). Konkret kennen sie sich auch besser mit dem Baumarkt-Angebot aus. Dies trifft beispielsweise auf die Farbmischmaschinen zu, mit denen sich jeder vom Kunden gewünschte Farbton herstellen lässt. 70 Prozent der deutschen Heimwerker kennen diese Einrichtung, 34 Prozent haben sie schon genutzt.

Allerdings weist der Informationshorizont der Heimwerker auch erhebliche Lücken auf. So ist beispielsweise nach wie vor die Annahme weit verbreitet, dass vor allem die Deckkraft maßgeblich für die Qualität eines Farbprodukts verantwortlich ist. In der aktuellen Studie nannten die befragten Heimwerker diese Eigenschaft als wichtigstes Kriterium. Die Wasch- und Scheuerbeständigkeit, tatsächlich Indikator für Produktgüte, rangiert erst auf dem elften Platz.

Seit seiner Gründung im Jahr 1989 in den USA bietet das PQI hersteller-neutrale, umfassende Informationen rund um Farbe. Unter www.farbqualitaet.de finden Interessierte Produkt-Erläuterungen, Anleitungen zum Streichen, Tipps und Tricks bei Problemen, aktuelle Farb-Trends und kreative Deko-Techniken.

- //www.baumagazin.de/2297