Neues Konzept für die "Mittelklasse" - Leichter, sicherer, kompakter und effizienter

Bochum, 31.8.06. Wärmeerzeuger in der Gebäudewirtschaft und Industrie sollen besonders wirtschaftlich, bedienungs- und umweltfreundlich sein. Für diese Kriterien hat Riello jetzt seine bewährten Öl- und Gasbrenner der Serie R nach "unten" hin ergänzt. Unten bedeutet einerseits weniger Gewicht, reduzierter Platzbedarf und geringerer Schadstoffausstoß, zum anderen auch Leistungsbereiche unterhalb der bereits eingeführten, gängigen RS (Gas)- und RL(Heizöl)-Modelle. Bei den mittleren Brennern bedeutet dies den Bereich zwischen 100 und 500 Kilowatt. Unterschiedlich in Brennstoffart, Regelverhalten oder Emissionsklasse, ist ihnen ein neues Konstruktionskonzept gemeinsam. Betreiber von Warm- und Heißwasser-Heizkesseln, Warmluft- oder Dampferzeugern sowie Diathermalölkesseln profitieren von noch mehr Komfort bei Bedienung und ServiceBochum, 31.8.06. Wärmeerzeuger in der Gebäudewirtschaft und Industrie sollen besonders wirtschaftlich, bedienungs- und umweltfreundlich sein. Für diese Kriterien hat Riello jetzt seine bewährten Öl- und Gasbrenner der Serie R nach "unten" hin ergänzt. Unten bedeutet einerseits weniger Gewicht, reduzierter Platzbedarf und geringerer Schadstoffausstoß, zum anderen auch Leistungsbereiche unterhalb der bereits eingeführten, gängigen RS (Gas)- und RL(Heizöl)-Modelle. Bei den mittleren Brennern bedeutet dies den Bereich zwischen 100 und 500 Kilowatt. Unterschiedlich in Brennstoffart, Regelverhalten oder Emissionsklasse, ist ihnen ein neues Konstruktionskonzept gemeinsam. Betreiber von Warm- und Heißwasser-Heizkesseln, Warmluft- oder Dampferzeugern sowie Diathermalölkesseln profitieren von noch mehr Komfort bei Bedienung und Service.

Das auf nur 28 kg verringerte Gewicht ist ein gewichtiges Nutzenargument bei den Gasbrennern. Hinzu kommen ihre kompakte Bauweise und eine sehr gute Zugänglichkeit aller Bauteile. Service- und Wartungsfachleute arbeiten komfortabel und effizient, denn der Flammkopf ist bei nach hinten gezogenem Gehäuse einfach über ein Gleitschienensystem erreichbar. Diese Philosophie der einfachen Wartung haben die Neuen unter den R-Brennern mit den bewährten gemeinsam. Das gilt ebenso wie beste Umweltverträglichkeit bei maximaler Leistung.
Die "Jüngsten" der R-Serie kennzeichnet ein Plus an Betriebs- und Funktionssicherheit: In der Frontplatte aus glasfaserverstärktem Polyamid befindet sich das innovative, patentierte HCS(HousingCoolingSystem). Es sorgt mit einer intelligenten Führung der Verbrennungsluft dafür, dass alle elektrischen Komponenten vor übermäßiger Wärmeeinwirkung geschützt sind.

Bei den einstufigen Gasbrennern sind der RS 34/1MZ für 125 bis 390 kW und der RS 44/1MZ für 220 bis 550 kW hinzu gekommen. Noch mehr Variabilität bieten der RS 34 / M MZ für Leistungswerte zwischen 70 und 390 kW und der RS 44 / M MZ für 100 bis 550 kW. Diese beiden Brennermodelle sind im zweistufig gleitenden oder alternativ auch im modulierenden Betrieb einsetzbar. Alle Gas- und Ölbrenner bewegen sich mit ihren Schadstoffwerten sicher "im grünen Bereich" der Emissionsklasse II der EN 267. Noch vorbildlichere Umwelt-Noten, nämlich die Emissionsklasse III LOW NOx "besonders schadstoffarm" erzielen der RS 25 / M BLU für 125 bis 370 kW und dessen "größerer Bruder", der RS 35 / M BLU mit 200 bis 480 kW Leistung. Auch diese zwei Umweltengel-Preisträger können sowohl zweistufig gleitend als auch modulierend arbeiten.

Bei den Ölbrennern gibt es den einstufig zu betreibenden RL 34 / 1MZ für kleinere bis mittlere Leistungen zwischen 125 und 390 kW neu auf der Produktpalette. Ebenso wie die beiden zweistufigen, den RL 34 MZ für 120 bis 390 kW und den RL 44 MZ für 200 bis 480 kW.
Exemplarisch für die neue Serie steht der RS 35 / M BLU: Ihn haben die Entwickler erstmals mit einem hochbelastbarem, glasfaserverstärkten Kunststoffchassis ausgestattet. Neben dem Gewichtsvorteil bedeutet dies auch die noch übersichtlichere Anordnung der verschiedenen Bauteile.

- //www.baumagazin.de/3086