Internationale Topexperten energieeffizienter Architektur tagen in BregenzÜber 200 Architekten und Fachplaner diskutieren ab Donnerstag, dem 7. Februar 2008, drei Tage lang auf der Tri-2008 in Bregenz über Erfahrungen und Trends energiesparender Architektur

Bereits zum siebten Mal versammelt das Tri-Symposium die Speerspitze  hochenergieeeffizienten Bauens in Vorarlberg.  Darunter Murphy-Jahn Architects aus Chicago. In Europa bekannt geworden mit dem Berliner Sony-Center am Potsdamer Platz, präsentieren sie in  Bregenz ihre neuen Projekte. Dies gemeinsam mit »Transsolar«, einem der derzeit innovativsten Klima- und Energie-Planer, der mit Architekturbüros wie James Carpenter, Ben van Berkel oder Frank O. Gehry zusammenarbeitet Neue Projekte, Lösungen und die  Praxis vor Ort

Insgesamt zeigen rund zehn Architektur- und Fachplaner-Teams aus Amerika, Deutschland und Österreich an drei Tagen neue Lösungen und berichten von den Erfahrungen ihrer Zusammenarbeit. Einen halben Tag lang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer  Vorarlberg-Exkursion die Gelegenheit, herausragende Gebäude im Land zu besichtigen.

Die »Tri – Internationales Symposium für energieeffiziente Architektur«  findet von Donnerstag, 7. bis Samstag 9. Februar 2008 im Festspielhaus Bregenz statt. Die Eröffnungsrede wird seit 1996 traditionell vom Träger des Alternativen Nobelpreises und Mastermind der deutschen Energiepolitik Hermann Scheer gehalten.

Veranstalter sind die beiden Vorarlberger Unternehmen drexel und weiss energieeffiziente haustechniksysteme sowie Stromaufwärts-Photovoltaik. Unterstützt werden sie von der Vorarlberger Landesregierung, dem Umweltministerium sowie dem Vorarlberger Energieinstitut. Konzept- und Programmleitung: Hans-Joachim Gögl. www.tri-info.com

- //www.baumagazin.de/3672