Schöne Stadtvilla als sicheres Investment - nur ein Traum?Beim Hauskauf kann sich ein Sachverständiger lohnen

Stuttgart, Februar 2008 Die exklusive Lage, eine herausragende Architektur und die beeindruckende Fassade schöner Stadtvillen locken viele Investoren – zu Recht. Das Flair einer Altbauvilla ist kaum zu übertreffen. Damit das so bleibt, sind ein paar Spielregeln einzuhaltenAltbauvillen in bester Stadtlage sind begehrt wie selten. Der Kauf lohnt sich, auch vor einem Wertverfall muss der Investor keine Angst haben. Im Gegenteil: Schöne Stadtvillen in bester Lage, mit guter Ausstattung und bestenfalls auch noch schöner Aussicht sind eine relativ sichere Investition. Viele sind inzwischen aufwändig renoviert und mit modernster Technik ausgestattet, was sich im Preis widerspiegelt.

Die meisten Altbauvillen sind ihr Geld wert, sofern die Grundvoraussetzungen stimmen: So ist eine fachgerechte Renovierung zwingend notwendig, wenn später keine Probleme auftauchen sollen. „Neue Fenster ohne Berücksichtigung der übrigen Wärmedämmung können beispielsweise Schimmelbildung an Wänden und Decken begünstigen. Große Umbauarbeiten wie Stahlträger, um Decken abzustützen oder Durchbrüche durch tragende Wände können geraume Zeit später zu Rissen in Decke und Wänden führen“, erklärt Karlheinz Riegger, Leiter Private Immobilien und Mitglied des Direktoriums beim Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger. „Auch der Heizanlage sieht man von außen selten an, ob sie den Anforderungen der neuen Wärmeschutzverordnung entspricht.“

Wer in eine alte Villa oder ein denkmalgeschütztes Haus investieren will, sollte sich daher nicht nur auf die eigene Einschätzung verlassen. Karlheinz Riegger: „Bevor ein Käufer eine größere Summe in ein vermeintliches Traumhaus investiert, ist es sinnvoll, das Objekt von einem Bausachverständigen prüfen lassen. Der sieht, ob das Fundament Feuchtigkeit zieht oder das Dach erneuert werden muss. Professionelle Immobilienmakler können helfen, nicht nur das richtige Objekt, sondern auch gute und objektive Sachverständige ausfindig zu machen.“

BANKHAUS ELLWANGER & GEIGER KG

- //www.baumagazin.de/3708