Vorsicht bei Messe-Abschlüssen!Kaufverträge nie unter Zeitdruck abschließen

Herbstzeit ist Messezeit. Jetzt informieren sich viele angehende Bauherren über Hausangebote, weil sie im kommenden Frühjahr bauen möchten. Der Verband Privater Bauherren (VPB) warnt vor speziellen Messe-Angeboten.Die scheinbar besonders günstigen Kaufofferten gelten in der Regel nur für die Dauer der Messe. Will der Hausinteressent sie nutzen, muss er sich schnell entscheiden - und übersieht dabei oft die Fallstricke der Verträge.

Das als unschlagbar gepriesene Angebot entpuppt sich im Nachhinein häufig als Augenwischerei, mahnt der VPB. Will der Käufer den Vertrag dann rückgängig machen, stellt er fest: In der Regel hat der Bauherr bei diesen Verträgen kein Widerrufrecht. Deshalb: Kaufverträge niemals auf Messen und unter Zeitdruck unterschreiben und immer vorher von einem unabhängigen Bausachverständigen auf Vollständigkeit prüfen lassen.

- //www.baumagazin.de/3917