Junge WohnträumeJugend strebt nach Wohneigentum

Die Jugend zieht’s in die eigenen vier Wände: Rund zwei Drittel der 15- bis 24-Jährigen halten laut dem jüngsten Trendindikator von TNS Infra-test ein eigenes Zuhause für eine sichere Alters-vorsorge und Haus- und Grundbesitz für „immer noch die beste Geldanlage“.Und das nicht nur theoretisch: Über ein Drittel dieser Altersgruppe gibt an, bereits innerhalb der nächsten zehnJahre bauen oder eine Eigentumswohnung kaufen zu wollen. Laut Kathrin Mühe, Immobilienexpertin von Schwäbisch Hall, zeigen die Ergebnisse den hohen Stellenwert, den Wohneigentum bei jungen Leuten genieße. Dies gelte umso mehr, da der Erwerb häufig schon frühzeitig konkret geplant werde. So stimmten immerhin
44 Prozent der Jugendlichen unter 25 der Aussage zu: „Mir ist schönes Wohnen wichtig. Dafür bin ich bereit, mich finanziell einzuschränken.“

- //www.baumagazin.de/4370