LED-Beleuchtung spart Platz und Energie

Eine moderne Wohnung, ob es sich nun um das eigene Haus oder um eine Mietwohnung handelt, braucht moderne BeleuchtungDie Zeiten der klassischen Glühbirne mit Glühfaden neigen sich langsam aber sicher ihrem Ende entgegen. Diese Lampen sind wenig effektiv. Durchschnittlich wandeln sie nur etwa 5 % der zugeführten Energie in Licht um, die übergroße Mehrheit von 95 % geht ungenutzt als Wärme verloren. Jeder, der schon einmal eine leuchtende Glühbirne angefasst hat, weiß, wie heiß sie wird. Ein Wirkungsgrad von gerade einmal 5 % ist in der heutigen Zeit nicht mehr akzeptabel. Die Antwort zu dieser Problematik sind moderne LED Leisten.

Diese zeitgemäßen Beleuchtungskörper haben einen um ein Vielfaches höheren Wirkungsgrad als konventionelle Glühlampen. Das hilft, Energie zu sparen – ein Umstand, der gerade heute immer mehr an Bedeutung gewinnt. Energiesparen schont nicht nur den eigenen Geldbeutel, sondern ist auch ein Beitrag zum Umweltschutz, da weniger Kraftwerke auch weniger Umweltbelastung bedeuten. In der Praxis bedeutet der höhere Wirkungsgrad der LED Leisten, dass man entweder bei gleicher Leistung eine wesentlich höhere Lichtausbeute erzielt oder dass man für die gleiche Leuchtstärke wesentlich weniger Strom braucht. Sozusagen ein angenehmer Nebeneffekt dieses höheren Wirkungsgrads ist auch die wesentlich geringere Wärmeentwicklung von LED Streifen im Vergleich zu klassischen Glühlampen.

Da aufgrund technischer Gegebenheiten LED-Lampen wesentlich kompakter als Glühbirnen sind, kann man sie ausgezeichnet in moderne Wohneinrichtungen integrieren. So kann man stilvoll gestaltete RGB LED Streifen zum Beispiel nicht nur zur Beleuchtung bestimmter Bereiche oder Objekte verwenden, sie dienen selbst auch als Dekorationsmittel. Wegen ihrer geringfügigen Abmessungen eignen sie sich gut zum Einbau in Einrichtungsgegenstände wie zum Beispiel Schauvitrinen oder Schrankwände. Dort können mit farbigem LED-Licht bestimmte Objekte angestrahlt und besonders hervorgehoben werden.

- //www.baumagazin.de/4646