Zahlung = AbnahmeSchlussrechnung nie vor der Abnahme zahlen!

In den vergangenen Jahren haben sich am Bau verschiedene Unsitten eingeschlichen, die den privaten Bauherrn benachteiligen. Neben dem Versuch, die Bauherren zur Abnahme eines unfertigen Gebäudes zu drängen, kennt der Verband Privater Bauherren (VPB) zahlreiche weitere Fallstricke, über die Ungeduldige stolpern können.Dazu gehört beispielsweise die Bezahlung der Schlussrechnung. Wer die Schlussrechnung akzeptiert und bezahlt, der hat damit in der Regel den Bau offiziell akzeptiert - und damit auch abgenommen. Das kann schnell passieren, etwa wenn der Bauherr den Handwerkern das abschließende Trinkgeld überreicht. Fachleute nennen das "konkludentes", also schlüssiges, Verhalten. Der VPB rät deshalb allen Bauherren, immer auf einem offiziellen Bauabnahmetermin zu bestehen.

- //www.baumagazin.de/4712