Tag des Handwerks am 21. SeptemberForstwirtschaft feiert 300 Jahre Nachhaltigkeit

Zum Tag des Handwerks am 21. September weist die deutsche Forstwirtschaft im Rahmen des Jubiläumsjahres "300 Jahre Nachhaltigkeit" auf ihren Wettbewerb für junge Handwerkerinnen und Handwerker hin.Mehr als fünf Millionen Handwerker begehen am kommenden Samstag den "Tag des Handwerks". An diesem Tag zeigen Handwerksbetriebe und -organisationen überall in Deutschland ihr Können.  Um die Bedeutung des Handwerks für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft zu betonen, prämiert der Nachhaltigkeitswettbewerb aktuelle Prüfungsstücke, die Impulse in Richtung Nachhaltigkeit setzen.

"Wir wollen den jungen Leuten einen Anreiz geben, sich schon bei der Herstellung ihrer Prüfungsstücke mit relevanten Fragen, Perspektiven oder Aspekten von Nachhaltigkeit in der jeweiligen Disziplin auseinanderzusetzen", sagt der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates Georg Schirmbeck, MdB.

Nachhaltigkeit kann sich dabei sowohl auf die planerischen Vorüberlegungen, etwa zu Materialauswahl und -herkunft, als auch auf Produktionsverfahren und Herstellungsqualität beziehen. Gefragt sind Beiträge aus allen produzierenden handwerklichen Disziplinen. Die Arbeiten werden von einer fachkundigen Jury bewertet und mit bis zu 1.500 Euro ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.wettbewerbe.forstwirtschaft-in-deutschland.de. Die Anmeldungen erfolgen ausschließlich online. Registrierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine E-Mail mit der Ausschreibung, den Teilnahmebedingungen und einer Hilfestellung für ihr Bewerbungsschreiben. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2013.

- //www.baumagazin.de/5033