Kabel ohne Löten verbinden – so klappt es!

[ANZEIGE] Kabel lassen sich auf unterschiedliche Weise miteinander verbinden. Je nach Situation besteht oftmals die Notwendigkeit eine solche Verbindung zu schaffen, um bestimmte Funktionen sicherzustellen. Wer Kabel miteinander verknüpfen will, benötigt dabei nicht zwangsläufig einen Lötkolben. Es gibt Methoden, die auch ganz ohne Löten funktionieren. 
Keine Beschreibung vorhanden
© Pixabay
Grundsätzlich sollte man Elektroinstallationen ausgebildeten Handwerkern überlassen, auch wenn man Kabel mittels Klemmen, Muffen, Aderendhülsen (für flexible Kabel) oder Verbinder zusammenbringt.

Es ist wichtig zu wissen, welche Stromkabelfarben den Kabeln zugeordnet sind. So sind schwarze oder braune Kabel stromführende Außenleiter und blaue oder graue Kabel zurückführende Neutralleiter. Rote oder grün-gelbe Kabel sind als Schutzleiter definiert und bewahren vor elektrischen Schlägen. Verbunden werden sollten immer nur Kabel derselben Farbe. Zudem gibt es Unterschiede zwischen starren und flexiblen Stromkabeln.

Wichtig vor jeder Arbeit an Stromkabeln: Stecker herausziehen, Strom abschalten und sicherstellen, dass sich dieser nicht wieder einschalten kann.

Lüsterklemmen
Lüsterklemmen sind einfache und gängige Kabelverbinder, die aus einer Edelstahlhülse und zwei kleinen Schrauben bestehen und von Kunststoff ummantelt sind, der für die Isolation sorgt und den Kontakt mit den später unter stromstehenden Schrauben vermeidet. Das Verbinden erfolgt in einigen wenigen Schritten: Die Schrauben werden leicht herausgedreht, die Kabelenden in die Lüsterklemme gelegt und wieder fest verschraubt. Geeignet sind Lüsterklemmen nur für den Innenbereich. Moderne Varianten sind Steckklemmen. Diese überzeugen mit einer schnellen Montage.

Aderhülsen
Aderhülsen werden über die Aderenden gestülpt und durch das Verfahren Crimpen fest miteinander verbunden. Dafür benötigt man eine sogenannte Crimpzange. Die Hülsen werden effektiv an das Kabel gepresst, sodass sich beide Aderhülsen anschließend miteinander verbinden lassen. Ideal, wenn man Verbindungen flexibel trennen und erneut verbinden möchte.

Verbindungsmuffen
Erdkabel lassen sich mit Verbindungsmuffen verbinden. Sie sorgen für eine vollständige Isolierung und eignen sich für den Außenbereich. Bei der Montage lassen sich die Kabelenden durch Verschrauben oder Crimpen zusammenbringen.

Verbinder
Wer eine dauerhafte Option sucht, sollte auf Verbinder zurückgreifen. Dazu werden die Kabelenden in den Verbinder geführt und erwärmt, was dazu führt, dass sich der im Inneren befindende Metallringe zusammenzieht und die Kabel ummantelt. Eine feste Verbindung gehen Sie am zuverlässigsten mit dem anschließenden Crimpen ein.

- //www.baumagazin.de/5769