Kreative Ideen für individuelle WandgestaltungMit der Schabloniertechnik verwandelt sich jede triste Wand in einen kreativen Blickfang

Kaum macht der Frühling dem Sommer Platz, ziehen auch neue Ideen und frische Farben in die eigenen vier Wände ein. Soll es nicht gleich eine komplette Farbveränderung aller Wände sein, sind aufgetupfte Ornamente und Bordüren die originelle Alternative – vor allem wenn sie selber gemacht werden. Mit Schablone, Stupfpinsel und etwas Abtönfarbe passt sich das Wohnzimmer dem aktuellen Wohntrend an.Für die Schabloniertechnik ist nicht immer eine weiß gestrichene Wand nötig: Ein schöner Blickfang sind auch weiße oder graue Motive, die auf eine farbige Wand gemalt werden.
Ob maritime oder florale Ornamente, ob grafisch klar oder verspielt: Die Auswahl an Schablonen-Motiven ist sehr groß und bietet für jeden Geschmack die richtige Vorlage. Und sollten die im Baumarkt oder Internet erhältlichen Schablonen nicht individuell genug sind, können mit Schere und Karton die eigenen Ideen umgesetzt werden.
In wenigen Schritten lassen sich die Schablonen mit Malerkrepp an der Wand befestigten und los geht’s: Hintereinander weg als Bordüre oder vereinzelte Ornamente zum Auflockern: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
 
Zum Auftragen der Farbe empfiehlt AURO einen Stupfpinsel. Durch das stumpfe Ende seiner Borsten kann die Farbe optimal aufgetupft werden. Wichtig ist, dass nur wenig Farbe auf dem Pinsel ist, damit die Farbe nicht hinter die Schablone laufen kann.
 
Das Material:
-       Schablone (erhältlich im Baumarkt oder Internet bzw. selbst herstellbar)
-       Abtönfarbe
-       Stupfpinsel
-       Malerkrepp zum Ankleben der Schablone an der Wand
-       bei Bordüren: Wasserwaage, Lineal, Bleistift

- //www.baumagazin.de/4122