Drei Werkzeuge in einemSchneiden, schleifen und fräsen mit dem Dremel TRIO

Was haben der Bau eines Vogelhäuschens, die Installation einer Steckdose und das Verlegen von Laminat gemeinsam?
Bei allen Projekten werden exakte Aussparungen benötigt – und das in ganz unterschiedlichen Materialien. Für derlei Aufgaben war bisher der Einsatz von Bohrmaschine, Stichsäge und Schleifpapier nötig.
Seit September 2010 ist mit dem Dremel TRIO nun ein Gerät erhältlich, das verspricht, allein für saubere Aussparung zu sorgen. Der TRIO verbindet die Funktionalität eines Multifunktionsgeräts mit dem einer Stichsäge - kann also durch Wechseln der Aufsätze sowohl schneiden als auch fräsen oder schleifen. Primäres Einsatzgebiet sind Aussparungen in den unterschiedlichsten Materialien, von Trockenbauwänden, über Holz, Wandfliesen, Kunststoff oder Blech. Dabei kann er vorwärts, rückwärts oder seitwärts geführt werden - und das, dank zwei unterschiedlichen Positionen des Handgriffs sowohl vertikal als auch horizontal. Auch Kurvenschnitte sind so ohne ständiges Absetzen zu meistern. Der Schleif- und der Fräsaufsatz sorgen nach dem Schnitt für schöne Kanten - störende Materialsplitter werden mit dem Schleifaufsatz entfernt, Zierkanten können mit Fräsaufsatz gestaltet. Und damit bei der Arbeit alles sauber bleibt, verfügt der Trio über einen Staubsaugeranschluss.
Der empfohlene Verkaufspreis des Dremel TRIO beträgt 139,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer, im Lieferumfang enthalten ist ein Koffer, ein Aufspanndorn zum Schleifen, sechs Schleifbänder, ein Mehrzweck-Karbid-Fräser, ein Nutfräser, ein Kreis- und Parallelschneider sowie ein Staubsaugeraufsatz.

- //www.baumagazin.de/4528