Hausbau: Arbeitsschritte, die selbst in der Hand genommen werden können

[ANZEIGE] Sich sein Traumhaus von A bis Z auf die Beine stellen zu lassen, ist sicherlich eine sehr bequeme Sache. Doch nur die Wenigsten haben das dafür notwendige Kleingeld, um sich entspannt beim Hausbau zurücklehnen zu können und von den Handwerkern alles machen zu lassen. Es gibt allerdings einige Aspekte, die man durchaus selbst in Angriff nehmen könnte.
Keine Beschreibung vorhanden
Und wer hier und da ein wenig selbst Hand anlegen kann und sich am Ende dann als zufriedener und geübter Handwerker auf die Schulter klopfen kann, hat alles richtig gemacht und: So kann man mitunter eine Menge Geld einsparen und entdeckt dabei vielleicht sogar ungeahnte Fähigkeiten als Profihandwerker und Heimwerker der Superlative in Sachen Hausbau und allem, was damit in Verbindung gesetzt werden kann. Denn hat man einmal ein Haus und sei es noch so neu und modern, gibt es in der Regel dennoch hier und da immer etwas zu tun. 

Mit einfachen Dingen Zeit und Geld sparen 

Bei der industriellen Produktion von Wand- und Deckenelementen werden Unterputzdosen in der Regel bereits schon im Betonfertigteilwerk eingesetzt. Aber auch im privaten Bereich beim Hausbau lassen sich Unterputzdosen gut selbst installieren. Sie sind sehr vielseitig verwendbar und sind äußerst zweckmäßig wie effektiv. Steckdosen anbringen und auch die Lichtschalter anzubringen und andere Schaltsysteme, kann man ebenfalls selbst bewerkstelligen.

Des Weiteren kann man sogar dazu übergehen, die Fenster einzubringen. Sind die Vorrichtungen und Baumaßnahmen diesbezüglich abgeschlossen, können sie eingebracht werden. Es gehört tatsächlich nicht allzu viel dazu, die Fenster selbst einzubauen. Mit ein wenig Geschick lassen sie sich prima installieren. Allerdings nur im Rahmen der Möglichkeiten, denn desto größer die Fenster, umso schwieriger das Ganze. Dachluken und kleine Badezimmerfenster beispielsweise, sind leichter anzubringen. Große Fronten, wie Terrassenschiebetüren und Fenster, die bis zum Boden reichen, sollte dann doch eher der Fachmann anbringen.

Dämmung und Raumtrennungen

Auch bei der Dämmung von Zimmerdecken und im Dachstuhl beispielsweise, kann man wunderbar selbst tätig werden. Denn nicht nur das Dämmmaterial selbst kann man kaufen und zuschneiden, um es schlussendlich dort anzubringen, wo es von Nöten sein wird. Auch bei dem Dachstuhlausbau generell können dann nach den Arbeiten mit der Dämmung die Abschlussdecken in Form von Leichtgipswänden gezogen und verbaut werden. Auch Raumtrennungen können auf diese Weise gut vorgenommen werden. Denn die Wände sind prima zu befestigen und lassen sich überall gut einsetzen und unterbringen. Allerdings sollte man immer bevor die Wand gezogen wird auch den Rat eines Architekten einholen. Denn dieser kann dann noch mal hier und da gute und vor allem effektive Raumlösungen vorschlagen und Ideen einbringen. 

Fliesen legen - Böden ziehen

Der klassische Estrichboden kann selbst gezogen werden. Denn hierfür muss man nicht zwingend ein Meister des Fachs ein. Ebenso kann man mit ein wenig Übung auch selbst die Fliesen in Bad, Flur oder WC und Co. verlegen. Einfach die jeweiligen Fliesen aussuchen, das Fugenmaterial aussuchen und sich den ein oder andern Tipp vom Fachmann einholen und los geht es.


- //www.baumagazin.de/5683