Newsletter

Anwaltshotline
Anwaltshotline

Versicherungen, die beim Hausbau nicht fehlen dürfenMit dem richtigen Schutz ins Eigenheim

Die meisten Menschen haben ein Ziel, nämlich ein eigenes Haus mit ein wenig Garten. Für die Verwirklichung dieses Traums muss das Haus gebaut oder aber ein bereits fertiges Haus gekauft werden. Bei all dem darf jedoch eines nicht vergessen werden. Während des Baus und später dann auch im fertigen Eigenheim lauern Gefahren, die den Hausbesitzer bzw. Hausbauer schnell in den finanziellen Ruin führe können. Zum Glück können die meisten Gefahren mit dem Abschluss einer Versicherung eingedämmt werden.Haus bauen mit dem richtigen Schutz
Für jeden Hausbauer sollte der Abschluss einer Bauherrenhaftpflichtversicherung mehr als nur eine Empfehlung sein. Schließlich können auf einer Baustelle sehr viele Dinge geschehen, die andere Personen schädigen. Da in solchen Fällen die normale Privathaftpflicht den Schaden nicht übernimmt, ist eine Bauherrenhaftpflicht die perfekte Alternative. Diese ist genau für solche Schadensereignisse geschaffen und schont dabei die Kasse der Bauherren. Ebenso wichtig ist es, dass bereits während der Bauphase auch die Wohngebäudeversicherung besteht. Damit können schon sehr viele Gefahren, die in dieser Zeit auftreten, abgesichert werden. Darüber hinaus ist nach Fertigstellung ein nahtloser Übergang in die eigentliche Wohngebäudeversicherung gewährleistet. Hierzu sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass auch Elementarschäden in den Versicherungsumfang aufgenommen werden. Damit wird man den ständig größeren Gefahren durch Umwelteinflüsse gerecht du kann sein Eigentum besser schützen.

Ins fertige Haus einziehen - und dann?
Hat man sich erst einmal den Traum vom eigenen Haus verwirklicht, dann möchte man das geschaffene auch lange erhalten. Für den Schutz ist hier natürlich die Wohngebäudeversicherung nützlich. Diese sichert jedoch nur die Schäden am Haus und den fest damit verbundenen Teilen ab. Wenn es um das Inventar geht, dann ist die Hausratversicherung die richtige Wahl. Sie schützt die Möbel und alles andere Vermögen, welches sich im Innern des Hauses befindet. Doch es gibt noch eine Versicherung, die oft von vielen Hausbesitzern unterschätzt wird. Die Rede ist von der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht. Wer sein Haus direkt an der Straße gebaut hat, der weiß um die Gefahren im Winter, die durch Dachlawinen aus Schnee und Eis entstehen. Auch wenn jemand auf dem zum Grundstück gehörenden Weg im Winter zu Fall kommt, können Ersatzansprüche über diese Versicherung abgewickelt werden. Auf diese Weise ist das eigene Vermögen bestens geschützt, wenn es rund um das Haus geht.

Immer das richtige Angebot finden
Wenn es darum geht, dass ein Hausbesitzer für sein Eigentum die richtigen Versicherungen vorliegen hat, dann können Vergleiche, die im Internet durchgeführt werden, sehr hilfreich sein. Alle nur erdenklichen Gefahren können am besten mit der perfekten Versicherung abgewendet werden. Mit einem gut durchgeführten Vergleich im Internet innerhalb nur weniger Augenblicke eine große Anzahl an Versicherungen miteinander verglichen werden. Dabei werden Preis und Leistung einander gegenübergestellt. Dem Kunden wird auf diese Weise eine große Entscheidungshilfe geliefert. Nebenbei kann auf einem solchen Vergleichsportal noch einiges mehr verglichen werden. Dies funktioniert unter anderem auch dann sehr gut, wenn im neuen Haus für die Internetverbindung ein DSL-Anschluss angebracht werden soll. So kann man sich als Hausbesitzer nicht nur mit den notwendigen Versicherungen versorgen, sondern auch für eine gute Verbindung ins Internet.

- //www.baumagazin.de/5306